Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Falschgelderkennung

10-Euro-Banknote, 1. Serie - Rückseite

Vorderseite - Zurück zur Übersicht

Berühren Sie mit der Maus die Sicherheitsmerkmale.

Durchsichtsregister - close-upWenn man die Banknote gegen das Licht hält, ergänzen sich unvollständige Linien auf Vorder- und Rückseite zur spiegelbildlichen Wertzahl 10. Dieser Effekt ist auf der Vorderseite spiegelbildlich zu sehen.
 Wasserzeichen - close-upWasserzeichen - Hält man die Banknote gegen das Licht, erscheint die spiegelbildliche Wertzahl „10“ deutlich heller als das umgebende Papier. Die Wertzahl weist keinen dunklen Rand auf.

Legt man die Banknote auf einen dunklen Untergrund, erscheint die spiegelbildliche Wertzahl „10“ deutlich dunkler als das umgebende Papier. Dieser Effekt ist auf der Vorderseite spiegelbildlich zu sehen.
SicherheitsfadenDer Sicherheitsfaden kann im Gegenlicht als dunkle Linie im mittleren Notendrittel gesehen werden.
Im Sicherheitsfaden sieht man den Text "10 EURO" in Minischrift und die Wertzahl "10" in Mikroschrift abwechselnd in Normalschrift und Spiegelschrift. Dieser Effekt ist auf der Vorderseite spiegelbildlich zu sehen.
HologrammGlanzstreifen - Je nach Betrachtungswinkel erscheint der Glanzstreifen entweder golden glänzend oder als fast unsichtbarer Schatten.
MikroschriftMikroschrift - An verschiedenen Stellen im Motiv der Banknote befindet sich eine Mikroschrift, die auch unter der Lupe gestochen scharf aussieht.
UV-LichtHilfmittel Ultraviolettes Licht (UV)- Das Papier bleibt insgesamt dunkel, die Landkarte, die Brücke und weitere Elemente leuchten gelblich-grün. Im Papier finden sich Fasern, die in drei verschiedenen Farben (rot, blau und gelblich-grün) leuchten. Das Wasserzeichen ist nicht sichtbar.
Hilfsmittel Infrarot-LichtHilfmittel Infrarotlicht (IR) - Mit einem Infrarotsichtgerät kann man die rechte obere Banknotennummer lesen, während der Rest des Motivs kaum erkennbar ist.