Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Informationen zur Umsetzung der rechtlichen Regelungen

Artikel 6 Abs. 1 der geänderten Verordnung (EG) Nr. 1338/2001 verpflichtet: „Kreditinstitute und – im Rahmen ihrer Zahlungstätigkeit – […] Zahlungsdienstleister sowie alle anderen Wirtschaftssubjekte, zu deren Aufgaben die Bearbeitung und Ausgabe von Banknoten und Münzen gehört“ (z. B. Wechselstuben, Wertdienstleister mit ZAG-Lizenz, Kasinos und Händler, die als Nebentätigkeit Geldausgabeautomaten betreiben).

Die Verpflichteten müssen sicherstellen, dass:

  • Euro-Banknoten und -Münzen, die sie erhalten haben und wieder in Umlauf geben wollen, auf ihre Echtheit geprüft und Fälschungen aufgedeckt werden.
  • Euro-Banknoten und -Münzen, die sie erhalten haben und bei denen sie wissen oder ausreichende Gründe zu der Annahme haben, dass es sich um Fälschungen handelt, aus dem Verkehr gezogen werden.

Im Rahmen von Vor-Ort-Kontrollen durch Mitarbeiter der Bundesbank wird die Einhaltung der Verordnung (EU) Nr. 1210/2010 überprüft. Dabei wird neben den im Einsatz befindlichen Münzbearbeitungsgeräten auch das Vorhandensein der in der Verordnung (EU) Nr. 1210/2010 Art. 6 (6) genannten sonstigen Unterlagen überprüft:

Im Rahmen der jährlichen Kontrollen überwachen die Mitgliedstaaten die Befähigung der Institute zur Echtheitsprüfung von Euro-Münzen anhand folgender Faktoren:

  1. Vorliegen schriftlicher Vorschriften mit Anweisungen für die Verwendung automatischer Münzsortiergeräte beziehungsweise für die manuelle Sortierung,
  2. Einsatz entsprechend ausgebildeter Mitarbeiter (nachzuweisen durch ein Zertifikat über das erfolgreiche Absolvieren des Testmoduls der Online-Schulung),
  3. Vorliegen eines schriftlichen Wartungsplans zur Erhaltung der angemessenen Leistungsstärke der Münzsortiergeräte,
  4. Vorliegen schriftlicher Vorschriften für die Übermittlung von gefälschten Euro-Münzen, nicht für den Umlauf geeigneten Euro-Münzen und sonstigen münzähnlichen Objekten, die nicht die Merkmale echter Euro-Münzen erfüllen, an die zuständige nationale Behörde und
  5. Vorliegen interner Kontrollverfahren mit Beschreibung der Art und Weise und der Häufigkeit der von den Instituten durchzuführenden Kontrollen, um sicherzustellen, dass ihre Sortierzentren und ihr Personal die in diesem Absatz genannten Anweisungen befolgen.

Zusatzinformationen

Adresse

Deutsche Bundesbank

Externes Bargeldrecycling

Hegelstraße 65
55122 Mainz

Kontakt

Grundsatzfragen Externes Münz-Recycling

06131 377-4510

E-Mail

Kontakt

Fragen zu statistischen Meldungen

069 9566-2978

E-Mail