Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

G7

Die G7 ist ein informeller Zusammenschluss der sieben weltwirtschaftlich bedeutendsten Industriestaaten (Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, die Vereinigten Staaten, Vereinigtes Königreich). Von besonderem Interesse für die Bundesbank sind dabei Themen, welche die Politik der internationalen Finanzinstitutionen sowie die Stabilität und Integrität des internationalen Finanz- und Währungssystems betreffen. Auch wenn viele Themen vermehrt im Kreis der G20 diskutiert werden, spielen die G7 eine wichtige Rolle beim Meinungsaustausch und bei der Abstimmung gemeinsamer Positionen. Die Bundesbank wird durch ihren Präsidenten bei den Beratungen der G7-Finanzminister und Notenbankgouverneure vertreten. In diesen Sitzungen sind zusätzlich auch die EZB, die EU-Kommission und der IWF vertreten. 

Überblick über die G7-Präsidentschaften

  • 01.01.2010 – 31.12.2010 Kanada
  • 01.01.2011 – 31.12.2011 Frankreich
  • 01.01.2012 – 31.12.2012 Vereinigte Staaten
  • 01.01.2013 – 30.06.2014 Großbritannien*
  • 01.07.2014 – 31.12.2015 Deutschland*
  • 01.01.2016 – 31.12.2016 Japan
  • 01.01.2017 – 31.12.2017 Italien

* Während der russischen G8-Präsidentschaft auf der Ebene der Staats-und Regierungschefs haben auf der Ebene der G7-Finanzminister und Notenbankgouverneure Großbritannien und Deutschland die G7-Präsidentschaft jeweils für zusätzliche 6 Monate übernommen.