Navigation und Service

Unbarer Zahlungsverkehr

Kartenzahlung

Aufgaben und Leistungsangebot

Effiziente und sichere Zahlungssysteme sind Grundlage eines stabilen Finanzsystems. Die Bundesbank sichert und überwacht den bargeldlosen Zahlungsverkehr am Finanzplatz Deutschland, stellt Abwicklungs- und Verrechnungsdienstleistungen bereit und wirkt an der Weiterentwicklung des einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrs mit.

  Weiter

Bild zeigt Logo des Newsletters und ein Foto von Herrn Metzger

In der aktuellen Ausgabe informieren wir Sie unter anderem über die Kooperation von Bundesbank und EBA CLEARING bei girocard-Zahlungen, FinTechs im Zahlungsverkehr und die neue Gremienstruktur im Eurosystem.

Datei öffnen 29.06.2016 | 138 KB, PDF

Bild zeigt einen Monitor mit einer statistischen Auswertung

TARGET2-Saldo

Forderungen der Bundesbank
aus TARGET2
Betrag: 681.070.565.498,07 Euro
(Stand: 30. Juni 2016)

 Weiter

Foto zeigt Besucher einer Veranstaltung

Informationsveranstaltung Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme

Die Präsentationsunterlagen zu der aktuellen und zu älteren Veranstaltungen sowie ein Abkürzungsverzeichnis stehen Ihnen nachfolgend zum Abruf bereit.

 Weiter

Carl-Ludwig Thiele bei seiner Rede

Neue Bezahlverfahren brauchen Vertrauen

Kommunikation in Echtzeit ist selbstverständlich. Verbraucher stellen diesen Anspruch auch an die Schnelligkeit, in der sie ihre Bankgeschäfte tätigen. Im Wettbewerb um neue, digitale Angebote werden aus Sicht von Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele nur Anbieter Erfolg haben, die das Vertrauen der Verbraucher langfristig halten können.

 Weiter

Zusatzinformationen

Newsletter abonnieren  

Eine Zeitung steckt in einem Briefkastenschlitz

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu Bankleitzahlen und Prüfziffer-Berechnungsmethoden für Kontonummern, TARGET2 oder allgemein zu Zahlungsverkehr und Wertpapierabwicklung.

Weiter

Kontakt  

Abbildung eines Telefons

Bei Fragen zum Zahlungsverkehr und zu unseren Abwicklungssystemen stehen Ihnen gerne folgende Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung.

Weiter