Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Forschungsdaten- und Servicezentrum (FDSZ)

Skyline Frankfurt am Main

Die Deutsche Bundesbank erhebt statistische Daten zum Währungs- und Finanzsystem wie auch zur Außenwirtschaft. Aggregierte Daten, die für makroökonomische Analysen relevant sind, können teilweise bei den jeweiligen statistischen Fachbereichen nachgefragt werden, wenn sie nicht bereits in der makroökonomischen Zeitreihendatenbank verfügbar sind.

Darüber hinaus bietet die Bundesbank ‑ als eine der größten Datenproduzentinnen Deutschlands ‑ qualitativ hochwertige Mikrodaten für Forschungszwecke an. Da der Zugriff auf Mikrodaten aufgrund des Rechtsrahmens und des Datenschutzes jedoch nur unter gewissen Einschränkungen erfolgen kann, hat die Bundesbank das FDSZ gegründet, welches Forschern und Analytikern im Rahmen von unabhängigen wissenschaftlichen Forschungsvorhaben einen Zugang zu ausgewählten Mikrodaten ermöglicht.

Das FDSZ stellt folgende Services bereit:

  • Es ist für die methodische Weiterentwicklung, die physische Bereitstellung und eine umfassende Dokumentation qualitativ hochwertiger Mikrodatensätze verantwortlich. Bei deren Archivierung folgt sie den Richtlinien der DfG.
  • Potenzielle und gegenwärtige Datennutzerinnen und -nutzer innerhalb und außerhalb der Bundesbank berät das FDSZ im Hinblick auf die Datenauswahl, den Datenzugangsweg, die Dateninhalte und Analysemöglichkeiten.
  • Das FDSZ sorgt für die Einhaltung von Datenschutzanforderungen. Eingehende Anträge auf Nutzung von Mikrodaten werden zunächst gemäß den gesetzlichen Vorgaben geprüft. Das FDSZ trägt Sorge dafür, dass nur anonymisierte Ergebnisse das sichere Umfeld des Gastforscherarbeitsplatzes im FDSZ verlassen.

Eine Verwendung der meisten Daten kann gegenwärtig nur während eines Gastaufenthaltes oder in Form eines Scientific Use File erfolgen. Für die Erstellung von Auswertungsprogrammen sind die externen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verantwortlich.

Das FDSZ bietet einen Newsletter an, um über aktuelle und relevante Entwicklungen im FDSZ zu informieren. Die Themengebiete umfassen:

  • Mikrodatenangebot sowie Datenupdates
  • Datendokumentationen
  • Datenzugangswege
  • Veranstaltungen, Workshops und Konferenzen.

Den Link zur Anmeldung für den Newsletter finden Sie unten auf dieser Seite.

Das FDSZ wurde vom Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) akkreditiert.

Seit Juli 2016 hat der RatSWD eine Beschwerdestelle eingerichtet. Über ein Kontaktformular auf der Homepage des RatSWD haben Sie die  Möglichkeit, ungeklärte Probleme bei der Nutzung der Daten des FDSZ, die Sie nicht im Austausch mit dem zuständigen Ansprechpartner im FDSZ regeln konnten, an den RatSWD zu adressieren. Das Kontaktformular sowie Details zur Zuständigkeit und zum Verfahren finden Sie auf der Webseite des RatSWD (siehe unten).

Zusatzinformationen

Umzug des FDSZ

Am 23. und 24. Oktober 2017 zieht das FDSZ vom 20. in den 32. Stock des Trianon-Gebäudes um und bleibt an diesen Tagen geschlossen. Ab dem 25. Oktober ist das FDSZ im 32. Stock wieder regulär geöffnet.

Forschungsdaten- und Servicezentrum

IMIDIAS - Integriertes, mikrodatenbasiertes Informations- und Analysesystem der  Deutschen Bundesbank

Adresse

Deutsche Bundesbank
Mainzer Landstraße 16
- TRIANON -
60325 Frankfurt am Main
Postanschrift

Deutsche Bundesbank

Postfach 10 06 02
60006 Frankfurt am Main

Kontakt

Forschungsdaten- und Servicezentrum

069 9566-7595

E-Mail