Navigation und Service

Das Bild zeigt Arbeiten auf einer Baustelle

Sondereffekte begünstigen positive Wirtschaftsentwicklung im Juli

Die späten Schulferien in diesem Sommer haben nach Einschätzung der Bundesbank die positive Wirtschaftsentwicklung im Juli erheblich verstärkt. Urlaubsbedingte Produktionsausfälle seien im Juli geringer als saisonal üblich ausgefallen und hätten damit die konjunkturelle Entwicklung überzeichnet, heißt es im jüngsten Monatsbericht. Für August rechnen Bundesbank-Ökonomen daher mit einer Gegenbewegung.

  Weiter

Foto zeigt Claudia M. Buch (c) EUROFORUM DEUTSCHLAND SE / Foto Vogt GmbH

Bankenunion: Glaub­würdigkeit der Geld­politik nicht gefährden

Die Vizepräsidentin der Bundesbank Claudia Buch hat auf einer Banken-Konferenz weitere institutionelle Veränderungen bei der europäischen Bankenunion angemahnt. Geldpolitische Entscheidungen dürften nicht von Erwägungen der Bankenaufsicht beeinflusst werden.

 Weiter

Dr. Joachim Nagel

Nagel: Finanzierungsbedingungen für Banken haben sich verbessert

Banken aus dem Euro-Raum haben sich im Rahmen des ersten "gezielten längerfristigen Refinanzierungsgeschäfts" insgesamt 82,6 Milliarden Euro beim Eurosystem geliehen. Bundesbank-Vorstandsmitglied Joachim Nagel wertet die verhaltene Nachfrage als Zeichen einer geringeren Abhängigkeit von der Refinanzierung über das Eurosystem.

 Weiter

10-Euro-Banknote, 2. Serie - Vorderseite

Neue 10-Euro-Bank­note: Bundes­bank sieht Vor­bereitungen auf gutem Weg

Am 23. September wird die neue 10-Euro-Banknote eingeführt. Die Bundesbank erwartet dabei keine größeren Probleme. Carl-Ludwig Thiele, Mitglied des Vorstands der Bundesbank, ist zuversichtlich, dass sich die Automatenhersteller gut vorbereitet haben.

 Weiter

Dr. Andreas Dombret © Horst Rumpenhorst / Bundesbank

"Es gibt immer noch Risiken in den Banken"

Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret hat weitere Fortschritte bei der Bankenregulierung angemahnt. "Ich bin mit der Bewältigung dieses Too-big-to-fail-Problems auf internationaler Ebene noch nicht zufrieden", sagte er im Interview mit dem Handelsblatt. Bisher gebe es "Trippelschritte, aber noch keinen großen Wurf", so Dombret.

 Weiter

Prof. Hélène Rey und Dr. Andreas Dombret bei der Verleihung des Carl-Menger-Preises in Hamburg © Verein für Socialpolitik

Hélène Rey mit Carl-Menger-Preis aus­gezeichnet

Die Ökonomin Hélène Rey ist mit dem erstmals verliehenen Carl-Menger-Preis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet worden. Bundesbank-Vorstandmitglied Andreas Dombret überreichte ihr den mit 20.000 Euro dotierten Preis.

 Weiter

Logo Generation Euro Schülerwettbewerb

Bundesbank richtet Schülerwettbewerb "Generation Euro" aus

Schüler und Schülerinnen der weiterführenden Schulen können sich ab dem 1. Oktober beim Wettbewerb "Generation Euro" anmelden. Ziel des Wettbewerbs ist es, das Interesse an geld- und und währungspolitischen Themen zu wecken. Im Vorjahr haben über 4.500 Schülerinnen und Schüler teilgenommen.

 Weiter

Das Bild zeigt ein buntes Karussell vor blauem Himmel

Wie die Stimmrechte im EZB-Rat rotieren

Mit dem Beitritt Litauens als 19. Mitgliedstaat zum Euro-Raum tritt im EZB-Rat ein neues Abstimmungsverfahren in Kraft. Danach rotieren ab Anfang 2015 bei Sitzungen des EZB-Rats die Stimmrechte der nationalen Zentralbankpräsidenten. Auf diese Weise sollen Entscheidungen auch künftig in effizienter Weise getroffen werden können.

 Weiter

Foto zeigt eine Sitzung des EZB-Rats

EZB-Rat beschließt weitere geld­politische Lockerung

Der EZB-Rat hat am 4. September beschlossen, den Leitzins im Euro-Raum auf den historischen Tiefstand von 0,05 % zu senken. Darüber hinaus wird das Eurosystem zwei Programme zum Ankauf von Kreditverbriefungen (ABS) und Pfandbriefen auflegen. Details dazu sollen aber erst im Oktober veröffentlicht werden.

 Weiter

Foto zeigt die Sykline von Frankfurt am Main

Banken stärken ihre Kapital­ausstattung

Deutschlands Banken bereiten sich mit einer Stärkung ihrer Kapitalausstattung auf die künftigen Eigenkapitalregeln vor. Das geht aus der jüngsten Basel III-Auswirkungsstudie hervor. Demnach benötigen die größten deutschen Banken rechnerisch noch 2,5 Milliarden Euro an hartem Kernkapital, um die ab 2019 verbindlichen Standards zu erfüllen.

 Weiter

Foto zeigt Emanuel Mönch

Emanuel Mönch wird Leiter des Forschungs­zentrums der Bundesbank

Ab dem 1. Februar 2015 übernimmt Emanuel Mönch die Leitung des Forschungszentrums der Deutschen Bundesbank. Der promovierte Volkswirt folgt auf Heinz Herrmann, der Anfang kommenden Jahres in den Ruhestand geht.

 Weiter

Foto zeigt die Kindertagesstätte der Bundesbank © Bert Bostelmann / Deutsche Bundesbank

Bundesbank eröffnet betriebs­eigene Kinder­tages­stätte

Die Bundesbank hat ihre erste betriebseigene Kindertagesstätte eröffnet. Rund 50 Kinder werden künftig auf dem Bankgelände in der Zentrale in Frankfurt am Main betreut.

 Weiter