Navigation und Service

Die Europäische Zentralbank in Frankfurt am Main

EZB beobachtet Finanzmärkte nach britischem EU-Referendum genau

Nach dem britischen EU-Referendum werden die Europäische Zentralbank und die übrigen Notenbanken des Eurosystems die Entwicklung an den Finanzmärkten genau beobachten. In einer vom EZB-Rat verabschiedeten Mitteilung hieß es, die EZB stehe im engen Kontakt mit anderen Zentralbanken und stehe bereit, falls nötig, zusätzliche Liquidität in Euro und Fremdwährungen bereitzustellen.

  Weiter

Foto zeigt das Gebäude der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel

BIZ fordert wirtschaftspolitische Neuausrichtung

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich hat in ihrem Jahresbericht Maßnahmen für ein robusteres und nachhaltiges globales Wachstum angeregt. Sie spricht sich dabei für eine größere Rolle der Aufsichts-, Fiskal- und Strukturpolitik aus.

 Weiter

Bild zeigt Taschenrechner und Bilanzen © Getty Images

Basiszinssatz sinkt auf -0,88 Prozent

Der Basiszinssatz wird zum 1. Juli von -0,83 Prozent auf -0,88 Prozent gesenkt. Damit erreicht er einen neuen historischen Tiefstand. Der Zinssatz dient vor allem für die Berechnung von Verzugszinsen.

 Weiter

Jens Weidmann beim dritten Bargeldsymposium

Weidmann: Keine weiteren geldpolitischen Lockerungen nötig

Weitere Lockerungen der expansiven Geldpolitik sind aus Sicht von Bundesbankpräsident Jens Weidmann nicht erforderlich. Vielmehr sollten die Wachstumskräfte im Euro-Raum gestärkt und die Wirkung der bereits eingeleiteten Maßnahmen abgewartet werden, sagte er beim 3. Bargeldsymposium der Deutschen Bundesbank.

 Weiter

Skyline Frankfurt am Main

Kapitalzuschläge für systemrelevante Banken in Deutschland

Vom 1. Januar 2017 an müssen systemrelevante Banken in Deutschland mehr Eigenkapital vorhalten. Zur Bestimmung der betroffenen Institute haben BaFin und Bundesbank gemeinsam eine Methode entwickelt, deren Grundzüge nun erstmals veröffentlicht werden.

 Weiter

Seiten des Geschäftsberichts der Bundesbank

Monatsbericht Juni erschienen

Der jüngste Monatsbericht der Bundesbank beschreibt die Perspektiven der deutschen Wirtschaft bis zum Jahr 2018. Zudem werden die gesamt­wirtschaftlichen Auswirkungen der quantitativen Lockerung im Euro-Raum analysiert und die Struktur und die Dynamik der industriellen Fertigungstiefe im Spiegel der Jahresabschlüsse deutscher Unternehmen erläutert.

 Weiter

Ein Mann entnimmt Geld aus einem Portemonnaie

Am 5. Juli wird sie der Öffentlichkeit vorgestellt, im Frühjahr 2017 sollen die Verbraucher die neue 50-Euro-Banknote erstmals in den Händen halten. Mit ihr bringt das Eurosystem die vierte Stückelung der sogenannten Europa-Serie in den Umlauf.

Jens Weidmann während einer Rede

Bewusstsein für Bedeutung der Preisstabilität erhalten

In Zeiten niedriger Inflation müsse die Bedeutung der Preisstabilität immer wieder betont werden, sagte Bundesbankpräsident Weidmann bei einem Symposium in Frankfurt. Die Geldpolitik benötige die ganze Unterstützung der Bevölkerung, wenn bei einem Anstieg der Inflation die geldpolitischen Zügel wieder angezogen werden müssten.

 Weiter

Moderne Hochhäuser in Frankfurt am Main

Die Krux mit den Einlagen

Neuer Beitrag im "Research Brief" des Forschungszentrums: Die anhaltend niedrigen Zinsen drücken auf die Profitabilität deutscher Kreditinstitute – das zeigt eine Umfrage der Bundesbank und der BaFin. Die Banken müssen die Nachhaltigkeit ihrer Geschäftsmodelle auf den Prüfstand stellen.

 Weiter

Sitzung des EZB-Rats

Eurosystem kauft Unternehmens­anleihen

Das Eurosystem hat am 8. Juni mit dem Kauf von Unternehmensanleihen begonnen. Die Kriterien, die die Anleihen erfüllen müssen, hatte die EZB zuvor bekannt gegeben.

 Weiter

Zusatzinformationen

Karriere  

Gläubiger-Identifikationsnummer  

SEPA - Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum © Bundesbank

Informationen zur Beantragung und Vergabe der Gläubiger-Identifikationsnummer

Weiter

Ausgewählte Zinssätze  

seit 16.03.2016
Einlagefazilität
Hauptrefinanzierung
Spitzenrefinanzierung

-0,40 %
 0,00 %
 0,25 %
Basiszinssatz
Basiszinssatz ab 01.07.2016
-0,83 %
-0,88 %