Navigation und Service

Gastbeiträge

Foto zeigt eine Frau, die eine Zeitung liest

Gastbeiträge der Mitglieder des Vorstands

Hier finden Sie aktuelle Gastbeiträge von Bundesbankpräsident Dr. Jens Weidmann und Mitgliedern des Vorstands, die in nationalen und internationalen Zeitungen erschienen sind.

Ergebnisse der IWF Frühjahrstagung 2016 – kein Grund für Alarmismus

Gastbeitrag von Dr. Andreas Dombret in der Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen vom 01.05.2016
Bundesbankvorstandsmitglied Andreas Dombret unterstreicht in seinem Überblick über die Ergebnisse der IWF-Frühjahrstagung.

 Weiter

Blockchain – Das Ende der (Banken-)Welt, wie wir sie kennen?

Gastbeitrag von Dr. Andreas Dombret im Handelsblatt vom 26.04.2016

Vorstandsmitglied Andreas Dombret erklärt in einem Gastbeitrag im Handelsblatt, warum Blockchain nicht nur die IT-Infrastrukturen, sondern auch den Börsenhandel und bestimmte Finanzkontrakte revolutionieren kann. Der Eindruck, Kreditinstitute würden damit verzichtbar, täusche jedoch. Es müsse auch weiterhin Banken und Sparkassen geben, die Risiken übernehmen und die zur Verantwortung gezogen werden könnten, wenn Fehler passieren.

 Weiter

Geld und Moral

Gastbeitrag von Dr. Andreas Dombret im Handelsblatt vom 18.03.2016
Für ethisches Handeln muss das richtige Umfeld geschaffen werden, fordert Andreas Dombret.

 Weiter

Europa am Scheideweg

Gemeinsamer Gastbeitrag von François Villeroy de Galhau, Gouverneur der Banque de France, und Bundesbankpräsident Dr. Jens Weidmann in Le Monde und der Süddeutschen Zeitung am 08.02.2016
Bundesbankpräsident Jens Weidmann und der französische Notenbankgouverneur Villeroy de Galhau haben in einem gemeinsamen Gastbeitrag grundlegende Reformen in Europa angeregt, um Wohlstand und Stabilität zu stärken. Ein Weg zu mehr Vertrauen in den Euro-Raum sei eine stärkere europäische Integration. Sofern die Politik jedoch vor einer umfassenden Union zurückschrecke, sollte die Eigenverantwortung der Staaten mit strengeren Regeln gestärkt werden.

 Weiter

Die geldpolitischen Ankaufprogramme des Eurosystems 2015: Umsetzung und Marktwirkung

Gastbeitrag von Dr. Joachim Nagel in der Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 3/2016

Seit Januar 2015 kauft das Eurosystem Staatsanleihen der Mitgliedsländer und andere Wertpapiere, bis März 2017 wird der Bestand auf etwa 1,5 Billionen Euro anwachsen. Ein rechtzeitiger Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik dürfe nicht auf die lange Bank geschoben werden.

 Weiter

Wandel der Bankenrefinanzierung in der Finanzkrise

Gastbeitrag von Dr. Joachim Nagel in der Zeitschrift Immobilien und Finanzierung vom 1.1.2016

Die Bankenrefinanzierung schien lange als System im Großen und Ganzen zu funktionieren, über Jahrzehnte gab es kaum dramatische Veränderungen. Das hat sich inzwischen weltweit grundlegend geändert.

 Weiter

"Die Krise ist nicht vorbei"

Gastbeitrag von Dr. Jens Weidmann in der Wirtschaftswoche am 23.12.2015
Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat an die Euro-Staaten appelliert, im Jahr 2016 ihre Haushalte zu konsolidieren. Angesichts niedriger Zinsen würden derzeit viele Staaten glauben, auch einen weiter wachsenden Schuldenberg finanzieren zu können. "Der wahre Belastungstest für die öffentlichen Haushalte wird kommen, wenn die Zinsen wieder steigen".

 Weiter

Europäische Einlagensicherung: Gut gemeint, doch viel zu früh

Gastbeitrag von Dr. Andreas Dombret zur europäischen Einlagensicherung im Handelsblatt vom 21.12.2015

Eine gemeinsame Einlagensicherung kommt aus Sicht von Bundesbankvorstandsmitglied Andreas Dombret zu früh. "Wesentliche Voraussetzungen für dieses europäische Projekt sind nämlich noch gar nicht erfüllt".

 Weiter

Die Strukturen der Finanzmärkte ändern sich grundlegend

Gastbeitrag von Dr. Joachim Nagel in der Börsen-Zeitung vom 30.10.2015

Aus "den Märkten" wird ein globaler "Markt der Märkte". Das stellt Politiker und Zentralbanker vor neue Herausforderungen.

 Weiter

Persönlich haftende Gesellschafter sind enger mit "ihrer" Bank verbunden

Gastbeitrag von Dr. Andreas Dombret zum 425-jährigen Jubiläum der Berenberg-Bank in der Börsen-Zeitung vom 01.09.2015

Für ein stabiles Finanzsystem müssen Haftung und Kontrolle im Gleichgewicht sein.

 Weiter

Moderner Banküberfall

Gastbeitrag von Dr. Andreas Dombret in der Süddeutschen Zeitung am 31.08.2015
Cyberkriminalität alarmiert die Finanzaufseher. Die Gefahren seien schwer zu erkennen, mögliche Schäden enorm.

 Weiter

Standpunkt zum Ordnungsrahmen der Währungsunion

Gastbeitrag von Dr. Jens Weidmann im Focus am 14.08.2015
Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat die Politik dazu aufgerufen, eine klare Grundsatzentscheidung zwischen einer stärkeren Eigenverantwortung im bestehenden Maastricht-Rahmen und dem Schritt in eine Politische Union zu fällen. Er warnte vor negativen Folgen einer schleichenden Vertiefung der Integration.

 Weiter

Kulturwandel unterstützen

Gastbeitrag von Dr. Andreas Dombret. Veröffentlicht in der Frankfurter Rundschau am 16.07.2015.
Ein Flickenteppich nationaler Vorschriften würde wenig helfen.

 Weiter

Diskussion um das Bargeld:
Hätte eine Abschaffung von Banknoten und Münzen wirklich Vorteile?

Gastbeitrag von Carl-Ludwig Thiele. Veröffentlicht in der Zeitschrift "ifo Schnelldienst 13/2015" am 16.07.2015
Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele ist gegen eine Abschaffung des Bargelds. Münzen und Scheine würden in Deutschland in einem großen Umfang nachgefragt und von der Bevölkerung sehr geschätzt.

 Weiter

Der Verbriefungsmarkt ist besser als sein Ruf

Gastbeitrag von Dr. Andreas Dombret in der Börsen-Zeitung am 10.07.2015.
In einem Beitrag in der Börsen-Zeitung geht Bundesbankvorstandsmitglied Andreas Dombret auf Initiativen zur Schaffung internationaler Standards für hochwertige Verbriefungen ein.

 Weiter

Von der Mark der DDR über die D-Mark zum Euro – der 1. Juli 1990

Gastbeitrag von Dr. Jens Weidmann im Tagesspiegel am 28.06.2015
"Nur stabiles Geld ist gutes Geld."

 Weiter

"Grundlegender Baustein für die Kapitalmarktunion"

Gastbeitrag von Carl-Ludwig Thiele in der Börsen-Zeitung am 23.06.2015
In einem Gastbeitrag stellt Bundesbankvorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele die Vorteile des neuen europäischen Wertpapierabwicklungsservices TARGET2-Securities vor. Er ruft die deutschen Banken dazu auf, sich technisch zu rüsten, um im europäischen Wettbewerb bestehen zu können. 

 Weiter

"Globale Märkte brauchen globale Verhaltensregeln"

Gastbeitrag von Dr. Andreas Dombret im "Handelsblatt" am 17.06.2015
Andreas Dombret fordert internationale Verhaltensregeln für die Manager der Banken.

 Weiter

Europa braucht mehr Eigenkapital

Gastbeitrag von Prof. Dr. Claudia Buch im Handelsblatt vom 26.05.2015: Mehr Eigenkapital!
Claudia Buch betont die Vorteile einer europäischen Kapitalmarktunion.

 Weiter

Zusatzinformationen

Kontakt  

Image of a telephone

Hier finden Sie die Kontaktmöglichkeiten bei der Deutschen Bundesbank im Bereich Presse.

Weiter