Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Devisenkurse, Euro-Referenzkurse, Gold, Scheckeinzugskurse

Die Devisenkursstatistik der Deutschen Bundesbank ist eine Sammlung aktueller und historischer Devisenkurse. Zu nennen sind die historischen DM-Devisenkurse der Frankfurter Börse für die Zeit von 1953 bis Ende 1998, die Euro-Referenzkurse der Europäischen Zentralbank (ab 1999) sowie umfangreiche Zeitreihen mit Devisenkursen für Euro und US-Dollar in etwa 190 Ländern.

Darüber hinaus werden in der Devisenkursstatistik umfangreiche Informationen zu der Währung oder den Währungen eines Landes, zu historischen Währungsreformen und Wechselkursregimen, Untereinheiten und dem Verbreitungsgebiet (Metadaten) in einer Datenbank festgehalten.

Für die Mitgliedstaaten der Europäischen Währungsunion wurden zur Euro-Einführung unwiderrufliche Euro-Umrechnungskurse festgelegt. Ferner enthält das Statistische Beiheft 5 Devisenkursstatistik effektive Wechselkurse des Euro, ausgewählte Angaben zu Kursen und Währungen aus über 190 Ländern sowie Informationen zum Sonderziehungsrecht und zu Wechselkursregelungen.

Tägliche Goldpreise vom London Bullion Market werden für die Zeit ab 1968 bereitgestellt. Wiedergegeben werden die Fixingkurse von 10:30 Uhr und 15:00 Uhr Londoner Zeit für eine Feinunze (31,1034768 g) in US-Dollar und in Euro.

Die von der Deutschen Bundesbank festgestellten Scheckeinzugskurse dienen dem vereinfachten Einzug eingereichter Fremdwährungsschecks, die auf ausländische Währungen lauten.