Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Bruttoinlandsprodukt und seine Verwendungskomponenten

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist ein zentrales Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft oder Wirtschaftsregion in einem bestimmten Zeitraum. Dabei werden alle innerhalb der geografischen Grenzen einer Volkswirtschaft in einer Periode erstellten und zu Marktpreisen bewerteten Waren und Dienstleistungen einbezogen, soweit diese nicht als Vorleistungen für die Produktion anderer Waren und Dienstleistungen verwendet werden. Zum zeitlichen Vergleich der wirtschaftlichen Leistungskraft einer Volkswirtschaft wird üblicherweise das reale Bruttoinlandsprodukt verwendet, das nicht in laufenden Preisen gemessen wird, sondern in konstanten Preisen eines bestimmten Basisjahres.

Die folgenden Tabellen geben das Volumenwachstum des BIP, sowie das Volumenwachstum und die Beiträge seiner wichtigsten Verwendungskomponenten im Euro-Währungsgebiet und in den Euro-Ländern an. Außerdem werden die Beiträge der einzelnen Euro-Länder zum BIP-Wachstum im Euro-Währungsgebiet ausgewiesen.