Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Währungsreserven

Die Währungsreserven umfassen die Bestände der Zentralbank an Gold und Devisen (inkl. Sonderziehungsrechte). Die Zentralbank kann sie zur Finanzierung von Zahlungsungleichgewichten im Außenhandel oder für Interventionen am Devisenmarkt nutzen. Viele Zentralbanken halten einen Bestand an Devisen, weil das Vorhandensein von Reserven das Vertrauen der Marktakteure in die Wertbeständigkeit der heimischen Währung erhöht.

Die folgende Tabelle zeigt die aggregierten Währungsreserven des Eurosystems, sowie die nationalen Beiträge und die damit zusammenhängenden Forderungen und Verbindlichkeiten.