Navigation und Service

Statistiken

Bild zeigt eine Seite mit einem Balkendiagramm


Die im Rahmen des gesetzlichen Auftrags der Bundesbank erstellten monetären, finanziellen und außenwirtschaftlichen Statistiken sowie die umfangreichen Indikatorensätze und saisonbereinigten Konjunkturdaten umfassen ein breites Spektrum an nutzerorientiert aufbereiteten Wirtschaftsdaten. Dieses vielschichtige Informationssystem bildet die zentrale empirische Basis insbesondere für den geldpolitischen Entscheidungsprozess sowie gesamtwirtschaftliche und makroprudenzielle Analysen.

Neue vierteljährliche Konzernabschlussstatistik

Die Deutsche Bundesbank veröffentlicht ab Juli d.J. regelmäßig vierteljährliche Auswertungen der Konzernabschlüsse von ca. 260 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierten nichtfinanziellen Unternehmensgruppen. Die Zeitreihen beginnen im 1. Quartal 2005. Im Unterschied zu den HGB-Abschlüssen der Einzelunternehmen, die in die traditionelle Unternehmensabschlussstatistik eingehen, werden die Konzernabschlüsse der börsennotierten Unternehmensgruppen nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IFRS) aufgestellt und sind durch die Konsolidierung um konzerninterne Transaktionen sowie Kapitalverflechtungen und Schuldbeziehungen bereinigt. Die Konzernabschlussstatistik bereitet vierteljährliche Daten und Kennzahlen sowohl aus der Bilanz als auch der Gewinn- und Verlustrechnung der großen deutschen Unternehmensgruppen unter Einschluss ihrer weltweit tätigen Tochtergesellschaften auf. Zur Erleichterung der Interpretation werden die Umsätze und Ertragskennzahlen von Veränderungen im Berichtskreis sowie im Konsolidierungskreis bereinigt und in saisonbereinigter Darstellung zur Verfügung gestellt.

 Weiter

Neuer internationaler Standard für die Außenwirtschaftsstatistiken

In der Europäischen Union erfolgt im Laufe des Jahres 2014 die Umstellung der Außenwirtschaftsstatistiken auf den überarbeiteten international gültigen Standard des Internationalen Währungsfonds, der nun in der sechsten Auflage des Handbuchs zur Zahlungsbilanz und zum Auslandsvermögensstatus (BPM6) vorliegt. Die Neuerungen beinhalten u. a. eine vollständige methodische Angleichung an das Konzept des Europäischen Systems Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (in der Fassung des ESVG 2010), das in Deutschland am 1. September 2014 in Kraft tritt.

Mit der Bekanntgabe der Angaben für den Berichtsmonat Mai im Juli 2014 veröffentlicht die Deutsche Bundesbank die Zahlungsbilanz nach dem neuen Standard. Ende September 2014 folgt dann der Auslandsvermögenstatus. Die Ergebnisse der Bestandserhebung über Direktinvestitionen werden voraussichtlich Ende April 2015 gemäß der neuen vierten Auflage der Benchmark Definition of Foreign Direct Investment (BD4) der OECD (Organisation for Economic Co-operation and Development) publiziert.

 Weiter

Wichtige Informationen über das aktuelle Wirtschaftsgeschehen in Deutschland bietet die Tabelle „Die deutsche Wirtschaft auf einen Blick“. Hier finden Sie unter anderem Daten über die Entwicklung der Konjunktur und der Preise sowie der Zinssätze und über den Staatssektor.

Datei öffnen 25.07.2014 | 10 KB, PDF

Kaufkraftäquivalente historischer deutscher Währungen

In ihrer Funktion als Notenbank für Deutschland beantwortet die Bundesbank auch Sachfragen zu früheren deutschen Währungen und längerfristigen Kaufkraftvergleichen zwischen diesen gesetzlichen Zahlungsmitteln. In Erweiterung unseres Services stellen wir Zusatzinformationen über historische Währungen und die Berechnung von Kaufkraftäquivalenten zur Verfügung.

 Weiter

Zusatzinformationen

Aktuelles  

Veröffentlichungstermine  

Veröffentlichungstermine zum Thema "Ausgewählte Konjunkturindikatoren".

Weiter

Grundsätze der Statistik  

Öffentliche Erklärung des ESZB im Hinblick auf die von ihm erstellten Statistiken

Datei öffnen 03.01.2012 | 118 KB, PDF

Kontakt 

Pressestelle

069 9566-3511

069 9566-3077

E-Mail

Makroökonomische Zeitreihen  

Statistische Tabellen

Die Zeitreihen-Datenbank wird fortlaufend erweitert. Hier finden Sie aktuelle statistische Daten der Deutschen Bundesbank in Form von Zeitreihen zur Anzeige und für den Download als CSV-Datei.

Weiter