Navigation und Service

Themen

Bürger betrachten am Tag der Umstellung neue Ware im Schaufenster

Bundesbank feiert 25 Jahre deutsch-deutsche Währungsunion

Die Bundesbank hat in Leipzig das 25-jährige Bestehen der deutsch-deutschen Währungsunion mit einem Festakt begangen. Festredner waren unter anderen der ehemalige Finanzminister Theodor Waigel und Carl-Ludwig Thiele, Mitglied des Vorstands der Bundesbank. Bei einer Podiumsdiskussion berichteten Zeitzeugen von ihren Erfahrungen bei der Währungsumstellung.

 Weiter

Besucherin des Tages der offenen Tür

Bundesbank lockt viele Besucher zum "EinBlick" in Berlin

Großes Interesse an der Bundesbank in der Hauptstadt: Mehrere tausend Besucher sind am 27. Juni zum Tag der offenen Tür in die Hauptverwaltung in Berlin und Brandenburg gekommen. Unter den Highlights: ein echter Goldbarren zum Anfassen.

 Weiter

Foto zeigt  Jaime Caruana (BIZ) © Nelson Ching / Getty Images

BIZ-Jahresbericht: Wirtschaftspolitik neu ausrichten

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich sieht die Gefahr, dass die Weltwirtschaft auf Dauer instabil und chronisch schwach bleibt. Notwendig sei eine Neuausrichtung der nationalen und internationalen wirtschaftspolitischen Handlungsrahmen, heißt es im aktuellen Jahresbericht der Institution. Außerdem wirbt die BIZ für eine Normalisierung der derzeit sehr lockeren Geldpolitik.

 Weiter

Jens Weidmann während eines Interviews

ELA-Banken sollten Liquiditätslage möglichst schnell verbessern

Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat die fortgesetzte Vergabe von Notfall-Liquiditätshilfen an griechische Banken kritisiert. Hier bestünden offenkundige Bedenken im Hinblick auf das Verbot der monetären Staatsfinanzierung, sagte er bei einer Veranstaltung in Frankfurt. Für den Erfolg des Euroraums sei aber der Respekt vor seinen Grundprinzipien unverzichtbar, so Weidmann.

 Weiter

Logo von TARGET2-Securities

TARGET2-Securities erfolgreich gestartet

Der neue europäische Wertpapier­abwicklungsservice TARGET2-Securities (T2S) ist am 22. Juni 2015 mit vier Märkten gestartet. Damit ist ein erster Schritt hin zu einer zentralen Drehscheibe für die Wertpapierabwicklung in Europa, rund sieben Jahre nach dem offiziellen Start der Arbeiten, getan. Mit Abschluss der Migration im Februar 2017 wird T2S insgesamt 21 Märkte in Europa abdecken.

 Weiter

Eine Seite des Monatsberichts der Deutschen Bundesbank

Inflations­erwartungen umfassend beobachten

In die Analyse der Inflationserwartungen sollten über die etablierten Berechnungsgrößen hinaus Inflationsoptionen einbezogen werden, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Das empfiehlt die Bundesbank in ihrem aktuellen Monatsbericht. Erwartungen über die Entwicklung der zukünftigen Inflation sind für die Glaubwürdigkeit und Wirksamkeit einer auf Preisstabilität ausgerichteten Geldpolitik von großer Bedeutung.

 Weiter

Podiumsdiskussion beim Zahlungsverkehrssymposium 2015

Abschaffung des Bargelds löst Wachstums­schwächen nicht

Die Abschaffung des Bargelds ist aus Sicht von Bundesbankpräsident Jens Weidmann kein geeignetes Mittel, um die schleppende Wirtschaft in einigen Ländern des Euro-Raums anzukurbeln. Entscheidend sei, die wirtschaftlichen Wachstumsschwächen anzugehen, sagte Weidmann beim Zahlungsverkehrssymposium der Bundesbank.

 Weiter

Zwei Arbeiter in einer Autofabrik

Monatsbericht Juni veröffentlicht

Die Bundesbank stellt in ihrem jüngsten Monatsbericht detailliert die bereits Anfang Juni veröffentlichten Perspektiven der deutschen Wirtschaft in den Jahren 2015 und 2016 dar. Weiteres Schwerpunktthema sind neue Instrumente zur Messung von Inflations­erwartungen. Der Monatsbericht beleuchtet darüber hinaus marktfähige Finanzierungsmittel von Banken und ihre Bedeutung als Sicherheiten im Eurosystem.

 Weiter

Jim Yong Kim während seiner Rede

Weltbankpräsident: Zugang zu Kapital entscheidend bei Lösung globaler Probleme

Extreme Armut, drohende Pandemien und der Klimawandel sind nach Einschätzung von Weltbankpräsident Jim Yong Kim die größten Herausforderungen für die Welt. In einer Rede an der Goethe-Universität unterstrich er die große Bedeutung der Finanzierung als Schlüssel zur Lösung der Probleme.

 Weiter

Zusatzinformationen

Kontakt 

Externe Kommunikation

069 9566-3512

Anfragen werden von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 08:00-18:00 Uhr und Freitag von 08:00-17:00 Uhr entgegengenommen.

E-Mail