Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Newsletter "Zahlungsverkehr und Wertpapierabwicklung"
29. Ausgabe – März 2017

Deutscher Markt mit Clearstream Banking AG erfolgreich am 6. Februar 2017 auf T2S migriert

Logo von TARGET2-Securities Der deutsche Markt ist mit Abschluss des Geschäftstages 6. Februar 2017 mit seinem Zentralverwahrer Clearstream Banking AG planmäßig auf die integrierte Wertpapierabwicklungsplattform des Eurosystems TARGET2-Securities (T2S) migriert. Dabei verliefen sowohl die Umstellungsarbeiten am Migrationswochenende als auch die bisherigen Geschäftstage weitgehend reibungslos. Neben der Clearstream Banking AG und ihrer Luxemburger Tochter LuxCSD haben im Rahmen dieser vierten Welle die Zentralverwahrer der Slowakei, Sloweniens, Ungarns und Österreichs ihre Wertpapierabwicklung auf T2S übertragen. Insgesamt sind seit dem Start von T2S am 22. Juni 2015 nun 18 Zentralverwahrer und ihre Märkte auf die Plattform migriert. Damit ist T2S der Vision einer Drehscheibe für die europäische Wertpapierabwicklung einen großen Schritt näher gerückt.

Aufgrund der Größe des deutschen Marktes mit rund 40 Prozent des erwarteten T2S-Transaktionsvolumens ist die Migration der vierten Welle von besonderer Bedeutung. Damit hat sich das Abwicklungsvolumen in T2S nahezu verdoppelt. So werden aktuell geschäftstäglich durchschnittlich 560.000 Transaktionen über T2S mit einem Gesamtvolumen von durchschnittlich 700 Mrd. € abgewickelt. Die Verarbeitung dieser großen Volumina läuft in T2S seitdem stabil. Damit hat T2S nunmehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt, den Anforderungen der Marktteilnehmer an eine europäische Wertpapierabwicklung vollumfänglich gewachsen zu sein.

Die Grafik zeigt das T2S-Transaktionsvolumen und -umsatz im Januar und Februar 2017 [+] T2S-Transaktionsvolumen und -umsatz im Januar und Februar 2017

Die deutschen Marktteilnehmer können nun neben rein auf die Abwicklung bezogene Erleichterungen durch Standardisierung und Harmonisierung auch von den Möglichkeiten zur Optimierung ihres Liquiditäts- und Sicherheitenmanagements profitieren. Zu nennen sind hier insbesondere die Nettingvorteile aus der Abwicklung auf der integrierten T2S-Plattform und die Möglichkeiten zur Bündelung von Geld- und Wertpapierbeständen. Auch die deutlich einfachere grenzüberschreitende Mobilisierung von Sicherheiten in T2S und das breite Angebot der Selbstbesicherung ermöglichen ein deutlich effizienteres Liquiditätsmanagement.

In Kooperation der Bundesbank mit der Clearstream Banking AG wurden die deutschen Marktteilnehmer frühzeitig und umfassend in die Vorbereitungen einbezogen. Durch die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten ist es gelungen, die Migration des deutschen Marktes zu einem sehr erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Carl-Ludwig Thiele
Carl-Ludwig Thiele [+] "Auf Eurosystemebene kann man zu Recht stolz darauf sein, die bisherige Fragmentierung in der Wertpapierabwicklung überwunden zu haben. Dank des unermüdlichen Einsatzes aller Beteiligten stellen wir mit dem stabilen Betrieb von T2S als Drehscheibe für die europäische Wertpapierabwicklung einen zentralen Baustein für die künftige europäische Kapitalmarktunion bereit."
Achtung: An dieser Stelle würde ein Video dargestellt werden, allerdings haben Sie einen Skript-Blocker aktiviert oder JavaScript ist in Ihren Browser-Einstellungen ausgeschaltet!

Zusatzinformationen

Newsletter abonnieren

Eine Zeitung steckt in einem Briefkastenschlitz

Kontakt

Zahlungsverkehr und Wertpapierabwicklung

069 9566-8877

069 9566-508877

E-Mail