Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Informationen zur Neufassung 2010

Informationen zur Neufassung der Meldungen für die monatliche Bilanzstatistik, den Auslandsstatus der Banken und die MFI-Zinsstatistik (nachfolgend bezeichnet als: "Neufassung 2010"; betrifft Anpassungen zu den Meldeterminen Dezember 2009, Juni 2010, Dezember 2010 und Dezember 2011).

Mit dem Schreiben vom Juni 2008 kündigte die Bundesbank die Überarbeitung der entsprechenden Verordnungen durch die Europäische Zentralbank an.

Die Neufassung der Verordnungen zur Bilanz der monetären Finanzinstitute und zur MFI-Zinsstatistik durch den EZB-Rat (siehe auch Bundesbank-Rundschreiben Nr. 5/2009 vom 20. Februar 2009 und Bundesbank-Rundschreiben Nr. 14/2009 vom 08. Mai 2009) erforderte eine umfangreiche Anpassung des bankstatistischen Meldewesens auf nationaler Ebene. Des Weiteren musste den aufgrund des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) überarbeiteten Bilanzierungsregeln des Handelsgesetzbuchs (HGB) bzw. der Verordnung über die Rechnungslegung der Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute (RechKredV) Rechnung getragen werden. Um den Meldepflichtigen zu ermöglichen, den Entwicklungsprozess der nationalen Implementierung nachvollziehen zu können, stellt die Bundesbank an dieser Stelle neben den Endversionen der Richtlinien, Erläuterungen und Meldeschemata auch die Zwischenstände des deutschen Umsetzungsprozesses zur Verfügung.

Zeitplan

Die Neufassung der Verordnungen zur Bilanz der monetären Finanzinstitute und zur MFI-Zinsstatistik durch den EZB-Rat erforderte eine umfangreiche Anpassung des bankstatistischen Meldewesens auf nationaler Ebene.

Ausweisvorgaben

Mit Bundesbank-Rundschreiben 25/2009 vom 13.07.2009 wurden die nachfolgenden Endversionen der von der Neufassung der EZB-Verordnungen und der Einarbeitung der geänderten HGB/RechKredV-Vorgaben betroffenen Richtlinien, Meldeschemata sowie der sonstigen Hinweise bekanntgegeben.