Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Anleihenmarkt

Der Anleihemarkt oder "Rentenmarkt" ist der Teil des Kapitalmarktes, auf dem Anleihen, genauer: die Stücke von Anleihen, gehandelt werden. Aus Angebot und Nachfrage ergibt sich der aktuelle Preis einer Anleihe, der Anleihekurs. Aus dem aktuellen Marktkurs einer Anleihe, dem vereinbarten Zinssatz, ihrer Restlaufzeit und anderen Faktoren wird die aktuelle Marktrendite für dieses Wertpapier berechnet; sie kann höher oder niedriger sein als der vereinbarte Zins. Am Anleihemarkt werden zahlreiche unterschiedliche Anleihetypen gehandelt. Zum Beispiel gibt es neben Festzinsanleihen auch Anleihen, deren Verzinsung periodisch angepasst wird ("variable Verzinsung"). Weil Staatsanleihen in einer Volkswirtschaft typischerweise das geringste Risiko für einen Zahlungsausfall haben, gelten ihre Renditen als eine Art Richtschnur oder auch "Benchmark" für die jeweilige Laufzeit.

Weiterführende Informationen