Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA)

Die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) mit Sitz in Frankfurt wurde im Oktober 2008 zur Unterstützung deutscher Banken bei der Bewältigung der Finanzmarktkrise gegründet. Am 1. Januar 2015 übernahm die FMSA die Funktion der nationalen Abwicklungsbehörde in Deutschland, um Banken in wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu sanieren oder abzuwickeln. Zudem ist die FMSA in Deutschland für die Erhebung der Bankenabgabe und die Verwaltung des Restrukturierungsfonds sowie des Einheitlichem Abwicklungsfonds zuständig. Die FMSA ist ab 2018 in die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) integriert.

Weiterführende Informationen