Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Systemrelevantes Institut

Ein Institut gilt in der Fachsprache der makroprudenziellen Überwachung als systemrelevant, wenn ihre Zahlungsunfähigkeit das Funktionieren des inländischen Finanzsystems oder wesentlicher Teile davon gravierend beeinträchtigen würde und zudem negative Auswirkungen auf die Realwirtschaft hätte. Der Finanzstabilitätsrat hat global rund 30 Institute als systemrelevant eingestuft. Für diese Institute gelten strengere Eigenkapitalvorschriften als für die übrigen Banken.