Navigation und Service

Pressenotiz 12.12.2012

Bundesbank twittert

Die Deutsche Bundesbank ist von heute an mit einem eigenen Kanal bei dem Kurzmitteilungsdienst Twitter vertreten. Über www.twitter.com/bundesbank wird künftig auf aktuelle Interviews und Reden unserer Vorstände, sowie auf Neuigkeiten rund um die Staatsschuldenkrise, auf Konjunkturprognosen oder auf Monatsberichte hingewiesen. Jeder Tweet im Kanal führt die Nutzer und Nutzerinnen zum aktuellen Beitrag auf die Internetseite der Deutschen Bundesbank. 

„Twitter erlaubt eine direkte Kommunikation in Echtzeit“, sagt Michael Best, Zentralbereichsleiter Kommunikation der Deutschen Bundesbank. „Mit diesem Zusatzangebot wollen wir der interessierten Öffentlichkeit eine weitere Möglichkeit bieten, sich über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Bundesbank auf dem Laufenden zu halten.“

Deutsche Bundesbank auf Twitter

*   *   *

Deutsche Bundesbank | Zentrale | Kommunikation
Wilhelm-Epstein-Straße 14 | 60431 Frankfurt am Main
www.bundesbank.de | E-Mail: presse@bundesbank.de
Tel: 069 9566-3511 | Fax: 069 9566-3077
Bei publizistischer Verwertung wird um Angabe der Quelle gebeten.