Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Pressenotiz 18.12.2017

Bundesbank präsentiert neues Schülerbuch "Geld verstehen" auf didacta 2018

Die Deutsche Bundesbank stellt vom 20. bis 24. Februar 2018 ihr Angebot zur ökonomischen Bildung auf der didacta in Hannover vor. Sie präsentiert dort das neue Schülerbuch "Geld verstehen" für die Sekundarstufe I. Damit kommt die Bundesbank dem vielfachen Wunsch nach Unterrichtsmaterial für diese Schulstufe über Geld und den Umgang damit nach. Der Stand der Bundesbank F 100 befindet sich in Halle 12.

Mit ihrem vielfältigen und unentgeltlichen Bildungsangebot will die Bundesbank grundlegende Kenntnisse über Geld, Währung und die Aufgaben einer Zentralbank als Teil der wirtschaftlichen Allgemeinbildung vermitteln.

Das Angebot im Einzelnen

Primarstufe: Spiel- und Rechengeld, Kinderbuch

Die Broschüre "Mein Euro – Spiel- und Rechengeld" mit ausstanzbaren Münzen und Banknoten ermöglicht Kindern, den Euro im Unterricht spielerisch kennenzulernen. Für Lehrkräfte gibt es auf die Broschüre abgestimmte Arbeitsblätter mit vielfältigen Übungsaufgaben. Im Kinderbuch "Dem Geld auf der Spur" werden Schülerinnen und Schüler zu einem kniffligen Detektivfall eingeladen, der sich einzig und allein in der Bundesbank aufklären lässt. Das Buch vermittelt in dieser spannenden Geschichte Wissen rund um das Thema Bargeld.

Sekundarstufe I: Schülerbuch "Geld verstehen"

Das neue Schülerbuch "Geld verstehen" informiert Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I über das Thema Geld. Viele Beispiele und Übungsaufgaben erleichtern und vertiefen das Verständnis. Zum Schülerbuch ist ein separates Arbeitsheft erhältlich. Für Lehrkräfte gibt es ein Lehrerheft mit Hintergrundinformationen und didaktischen Hinweisen. Alle Materialien für die Sekundarstufe I sind ab dem Jahr 2018 erhältlich.

Sekundarstufe II: Schülerbuch "Geld und Geldpolitik"

Das Schülerbuch "Geld und Geldpolitik" für die Sekundarstufe II informiert über Bar- und Buchgeld, das Eurosystem, die europäische Geldpolitik, das Banken- und Finanzsystem sowie internationale Währungsfragen. Für Lehrkräfte gibt es begleitende Unterrichtsvorlagen.

Bildungsangebot im Internet

Alle Unterrichtsmaterialien können über den unten aufgeführten Link "Schule und Bildung" aufgerufen werden. Sie stehen dort als Download zur Verfügung. Des Weiteren besteht dort die Möglichkeit, papierhafte Versionen zu bestellen. Darüber hinaus sind animierte Erklärfilme, interaktive Quizformate, ein Inflationsrechner, Infografiken sowie ein Glossar mit mehr als 700 Begriffen in Deutsch und Englisch verfügbar.

Vorträge für Schüler- und Studentengruppen

Fachleute der Bundesbank halten in ganz Deutschland Vorträge für Schüler- und Studentengruppen rund um die Themen Geld, Währung und die Aufgaben einer Zentralbank. Die Vorträge finden in der Regel in den Räumlichkeiten der Bundesbank statt. Termine und konkrete Themen können individuell vereinbart werden.

Lehrerfortbildung

Die bundesweiten Lehrerfortbildungen der Bundesbank richten sich an Lehrkräfte, die an allgemein- oder berufsbildenden Schulen Wirtschafts- und Währungspolitik unterrichten. Die aktuellen Termine und Orte sind auf der Webseite veröffentlicht. Zusätzliche Veranstaltungen sind individuell buchbar.

Geldmuseum der Deutschen Bundesbank

Das neue Geldmuseum in Frankfurt am Main ist ein einzigartiger Lern- und Erlebnisort. Ein Jahr nach der Neueröffnung zeigen die positiven Rückmeldungen der vielen Schülergruppen und Lehrkräfte den Erfolg dieses modernen Museumskonzepts. In der Ausstellung können Besucherinnen und Besucher die Welt des Geldes interaktiv entdecken. Das Museumsteam bietet Vorträge, Führungen und Workshops an. Der Eintritt und alle museumspädagogischen Angebote sind unentgeltlich.

Deutsche Bundesbank
Kommunikation

Wilhelm-Epstein-Straße 14, 60431 Frankfurt am Main
Internet: http://www.bundesbank.de | E-Mail: info@bundesbank.de
Telefon: +49 69 9566-0 | Fax: +49 69 9566-3077

Bei publizistischer Verwertung wird um Angabe der Quelle gebeten.