Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

2007 - Mecklenburg Vorpommern

Serie Bundesländer - 2. Ausgabe

2-Euro-Münze „Mecklenburg Vorpommern“ [+]

Die nationale Seite der Gedenkmünze zeigt das Schweriner Schloss. Der Entwurf spricht für sich durch hohe künstlerische Qualität, Stimmigkeit und sorgfältige Durcharbeitung im Detail. Er widerspiegelt das Schloss in seiner architektonischen Vielfalt, von der Stadtseite betrachtet. Diese Ansicht wird von Touristen am stärksten wahrgenommen. Der Wiedererkennungswert des Schlosses ist durch den Entwurf der Münze voll gegeben.

Durch die bildliche Darstellung des Wassers und den Anschnitt der Brücke wird die Insellage des Schlosses betont. Die von der Stadtseite aus sichtbaren typischen Kaimauern und Balustraden sind wirklichkeitsnah dargestellt. Durch die beidseitig angeordneten Bäume ist die das Schloss umgebende Parkanlage, der Burggarten, angedeutet. Der Gebäudekomplex ist in seiner vielgestaltigen Form und Plastizität, seiner stark gegliederten Fassade und seiner interessanten Dach- und Turmlandschaft prägnant getroffen.

Der Landtagssitz von Mecklenburg-Vorpommern, zugleich Wahrzeichen der Landeshauptstadt, finden in der Münzveranstaltung einen starken realistischen Ausdruck.

Durch die Kombination mit dem ausdrucksstarken Schriftzug "Mecklenburg-Vorpommern" erhält die Münze Symbolkraft für das Land in seiner touristischen Vielfalt von Natur, Historie, Kunst und Moderne. Der Entwurf der neuen nationalen Seite stammt von Heinz Hoyer aus Berlin.

Die 2-Euro-Umlaufmünze mit Gedenkcharakter hat die gleichen technischen Parameter wie die 2-Euro-Umlaufmünze. Die 2-Euro-Umlaufmünze mit Gedenkcharakter wurde von den fünf deutschen Prägestätten in Stempelglanz- und Spiegelglanzausführung geprägt.

Ausgabevolumen: 30 Mio Stück

Ausgabedatum: 02.02.2007