Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Meldepflichten und Audit

Um die der Berechnung der Bietungsobergrenzen zugrundeliegenden Bilanzdaten zu erheben und zu bewerten, ist ein spezieller Meldebogen über die bankstatistischen Meldewege einzureichen. Maßgeblich ist hier die Kreditvergabe an nichtfinanzielle (sonstige) Unternehmen und private Haushalte im Euro-Währungsgebiet (ohne Wohnungsbaukredite an private Haushalte). 

Aus der erstmaligen Teilnahme an einem GLRG-I ergab sich eine dauerhafte Pflicht zur Abgabe von Meldungen in vierteljährlichem Rhythmus bis alle für die Berechnung der Pflichtrückzahlung relevanten Daten eingereicht sind bzw. bis zur vollständigen Tilgung der aufgenommenen GLRG-I.

Geschäftspartner, die nach der Abwicklung der zusätzlichen freiwilligen Rückzahlungsmöglichkeit im Juni 2016 noch über ausstehende GLRG-I verfügen sind dazu verpflichtet, bis zum 30. September2016 den Bericht zur jährlichen Überprüfung der Exaktheit der im Rahmen der GLRG-I gemeldeten Daten einzureichen.

Kundeninformationen

Downloads zur jährlichen Prüfung der Meldedaten