Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

SEPA-Clearer

Grafik verdeutlicht die Abwicklung von SEPA-Zahlungen im EMZ [+]

Mit dem SEPA-Clearer des EMZ bietet die Deutsche Bundesbank den Kreditinstituten ein wettbewerbsneutrales, leistungsfähiges und kostengünstiges Zahlungsverfahren zur Abwicklung von SEPA-Zahlungen an. Bei der Ausführung eingelieferter Zahlungen wird zwischen SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften sowie (ab April 2015) SCC-Karteneinzügen unterschieden. Die Kommunikation erfolgt eingangs- und ausgangsseitig ausschließlich per Datenfernübertragung via SWIFTNet FileAct oder EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard). Innerhalb eines Bearbeitungstages werden mehrere Verarbeitungszyklen angeboten. Für die Abwicklung von Zahlungen im SEPA-Clearer des EMZ gilt der TARGET2-Kalender. Die Gegenwerte von erfolgreich verarbeiteten Zahlungen werden nach dem Bruttoprinzip verrechnet und auf Konten im Zahlungsverkehrsmodul (Payments Module) von TARGET2 durchgeführt. Dabei ist auch die Benennung des Kontos eines Verrechnungsagenten möglich. Zur Abwicklung von SEPA-Zahlungen in und aus anderen SEPA-Ländern verfügt die Bundesbank über bilaterale Kooperationen mit anderen europäischen SEPA-Clearinghäusern und eine Anbindung an das STEP2-Clearing-System der EBA CLEARING. Die Deutsche Bundesbank stellt ihren Teilnehmern somit einen sicheren und europaweiten Zugang zur Abwicklung des SEPA-Zahlungsverkehrs zur Verfügung. Die Bundesbank wird von der Kreditwirtschaft als verlässlicher und neutraler Partner geschätzt.