Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Erfahrungsberichte

Das sagen Beschäftigte

Daniel Eizenhöfer, Mitarbeiter Java-Technologien und Innovation am IT-Standort München

Daniel Eizenhöfer, Mitarbeiter Java-Technologien und Innovation am IT-Standort München, © René Zimmer / Bundesbank Die IT-Welt bietet in kurzen Zyklen immer wieder neue Herausforderungen. Mit agilen Vorgehensmodellen und innovativer Technik gilt es, auf neue Fach- und Marktanforderungen, sowie Veränderungen am Hardware- und Endgerätemarkt schnell und flexibel zu reagieren. Dabei haben in meinen Lösungen Themen wie Sicherheit und Datenschutz natürlich hohe Priorität. Tools und Methoden für modernes Software engineering bieten mir einen professionellen Design- und Entwicklungsrahmen. Ich arbeite in Teams mit netten, kompetenten Kollegen in ganz Deutschland in unterschiedlichsten Themengebieten wie z.B. Zahlungsverkehr, Statistik und Bankenaufsicht. Somit ist neben dem technischen Wandel auch fachlich und methodisch viel Abwechslung geboten.

Tessa Pfattheicher, Softwareentwicklerin im Bereich Enterprise Application Integration am IT-Standort München

Foto von Tessa Pfattheicher, Softwareentwicklerin im Bereich Enterprise Application Integration am IT-Standort München, Quelle: Bundesbank Meine Arbeit umfasst eine Reihe von unterschiedlichsten Aufgaben. Es wird hier nie langweilig. Meine Aufgaben sind nicht nur die Programmierung, sondern auch Architektur, Design und Performanceoptimierung von komplexen Anwendungssystemen. Außerdem gibt es immer wieder spannende Diskussionen mit dem Fachbereich und anderen entwickelnden Stellen, auch international. Ich schätze den Reichtum an unterschiedlichen Aufgaben und auch, dass wir viel Wert auf Teamwork‘ legen. Außerdem mag ich den internationalen Kontext des Projekts, es macht Spaß, auch mit Kollegen anderer Nationalbanken zusammen zu arbeiten.