Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Termin

Jagoda Bednarsky

Eine Ausstellung aus der Reihe "Perspektiven der Gegenwart" in der Deutschen Bundesbank.

23.10.2017 - 01.12.2017 18:30 Uhr
Deutsche Bundesbank
Wilhelm-Epstein-Straße  14
60431 Frankfurt am Main

Fäden, Schlingen, Gewebe und Geflechte finden sich immer wieder in Jagoda Bednarskys Malerei. Die Motive erscheinen als regelmäßige Muster, die sich fast über die ganze Bildfläche erstrecken oder als lockere Gespinste, in der sich die Pinselstriche miteinander verschränken. Dabei werden diese Texturen jedoch nicht naturgetreu geschildert, vielmehr entstehen die stofflichen Anklänge aus den leichten und lockeren Strukturen der Malerei.

Jagoda Bednarsky [+] "On Remoteness I", 2017 In Jagoda Bednarskys neuesten Arbeiten bekommt der Begriff „Gewebe“ eine weitere Bedeutung und weist in den Bereich der Biologie. Die Motive erinnern an klassische naturwissenschaftliche Illustrationen, beispielsweise von Muskeln in „The Matter“, 2017, oder an Abbildungen, die aus den sogenannten bildgebenden Verfahren der Medizin resultieren und Einblicke in körperliche Strukturen geben. Jagoda Bednarsky findet ihre Motive stets in vorhandenem Bildmaterial. Dabei nutzt sie historisches Quellen wie naturkundliche Bücher oder wissenschaftliche Illustrationen, Kunstbände, Werbung und digitale Abbildungen. Bilder, die als visuelle Zeugnisse unsere Welt bereits strukturieren und unsere Kultur prägen.

Jagoda Bednarsky [+] "The Matter", 2017 Diese Funde werden übereinandergeschichtet, collagiert, übermalt und neu zusammengesetzt, so dass eine neue, ausschließlich malerische Realität entsteht. Der Betrachter ist immer wieder versucht, die unterschiedlichen Realitätsebenen, auf die verwiesen wird, zu entschlüsseln. Die Strukturen verweisen jedoch nicht auf eine Wirklichkeit jenseits der Malerei, sondern sie betonen die Konstruktion unserer Bilder als ein Geflecht von Zeichen.

Jagoda Bednarsky hat zunächst an der Kunsthochschule Kassel und danach von 2009 bis 2014 an der Hochschule für Bildende Künste - Städelschule Frankfurt am Main studiert. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Die Ausstellung und die Kunstsammlung können im Rahmen von Führungen besucht werden.

Zusatzinformationen

Kunstführungen in der Bundesbank

Kunstsammlung in der Deutschen Bundesbank

Die Führungen sind kostenfrei und buchbar bei Frankfurter Stadtevents.

Dort finden Sie auch die Termine und Informationen zu den Führungen.

Kontakt

Dr. Iris Cramer, Anja Hägebarth

E-Mail