Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Washington D.C. | 11.10.2016

G7-Staaten verabschieden Erklärung zu Cyber-Sicherheit

Die G7-Staaten messen dem Thema Cyber-Sicherheit im Finanzsektor eine hohe Bedeutung bei. Deshalb sollten Mindeststandards für die Cyber-Sicherheit in der Finanzdienstleistungsbranche zum Schutz von Verbrauchern, Instituten, Daten und Infrastrukturen bestehen. Aufgrund der weltweiten Vernetzung der Finanzsysteme ist eine strategische Bündelung von Cyber-Sicherheitsaktivitäten auf internationaler Ebene wichtig. Eine zu diesem Thema eingesetzte Expertengruppe, in der Deutschland mit Vertretern des Bundesfinanzministeriums, der Bundesbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht repräsentiert war, hat deshalb einen Bericht mit acht Grundelementen ausgearbeitet, die in den G7-Staaten als Basisabsicherung dem Finanzsektor zur Umsetzung anempfohlen werden sollen. Am Rande der Herbsttagung des Internationalen Währungsfonds haben die Finanzminister und Notenbankengouverneure der G7-Staaten am 7. Oktober 2016 in Washington D.C. diese Grundelemente zur Cyber-Sicherheit für den Finanzsektor verabschiedet (Fundamental Elements of Cybersecurity for the Financial Sector).

Zusatzinformationen