Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Mainz | 18.05.2017

Dombret: "Vertrauen muss immer wieder neu verdient werden"

Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret hat bei einem Festakt zum 60-jährigen Jubiläum der Bundesbank in der Hauptverwaltung in Rheinland-Pfalz und dem Saarland die regionale Verankerung der Bundesbank hervorgehoben. In Zeiten der Europäisierung und Internationalisierung würden nationale Behörden als Stabilitätsanker dienen, sagte Dombret vor rund 100 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. "Nicht nur auf nationaler Ebene, auch auf regionaler Ebene – direkt bei den Menschen vor Ort – müssen und wollen wir Flagge zeigen", so Dombret.

Festakt '60 Jahre Bundesbank' der Hauptverwaltung in Rheinland-Pfalz und dem Saarland [+] Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, bei einer Rede während des Festakts in Mainz zu 60 Jahren Bundesbank.

Begrüßt wurden die Gäste von Bernd Kaltenhäuser, dem Präsidenten der Hauptverwaltung der Bundesbank in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, skizzierte in ihrer Rede die Geschichte der Bundesbank und betonte deren Bedeutung sowohl für den Bund als auch für ihr Bundesland. "Die Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank für Rheinland-Pfalz und das Saarland mit ihren Filialen in Mainz, Ludwigshafen, Koblenz und Saarbrücken ist aufgrund ihrer vielfältigen Aufgaben – allen voran die Bargeldversorgung der Wirtschaft und der Kreditinstitute – eine wichtige Institution in unserem Land, auf die die Landesregierung stolz ist", sagte Dreyer.Weitere Gäste waren unter anderem der rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin, Landtagspräsident Hendrik Hering, der Präsident des Verfassungsgerichtshofes Rheinland-Pfalz Lars Brocker, sowie der neue Weihbischof von Mainz, Udo Bentz.

Fokus auf Preisstabilität

Festakt '60 Jahre Bundesbank' der Hauptverwaltung in Rheinland-Pfalz und dem Saarland [+] Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret beim Festakt in Mainz zu 60 Jahren Bundesbank. Dombret ging in seiner Rede auf die Geschichte der deutschen Notenbank ein und erinnerte daran, dass die Europäische Zentralbank (EZB) dem Modell der Bundesbank in drei wesentlichen Punkten gefolgt sei: Dem föderalen Aufbau, der Unabhängigkeit der Zentralbank sowie dem Fokus auf Preisstabilität. "Diese Fundamente der Bundesbank sind Fundamente des europäischen Währungssystems geworden", sagte Dombret. Diese Struktur habe zur Stabilität des Euro beigetragen. "Die stabile Währung ist und bleibt der größte Erfolg des Eurosystems", so Dombret.

Neben der Mitgestaltung der Geldpolitik seien die Bankenaufsicht, die Bargeldversorgung und der elektronische Zahlungsverkehr wesentliche Aufgaben der Bundesbank. Die Bundesbank finde sich dabei in einem europäischen Netzwerk aus EZB und nationalen Zentralbanken wieder.

Dombret zufolge ist die Bundesbank auch 60 Jahre nach ihrer Gründung eine Institution, der viele Deutsche vertrauen. Vertrauen müsse aber immer wieder neu verdient werden. "Wir sind uns dieser Aufgabe und Verantwortung bewusst und arbeiten daran, uns dieses Vertrauen auch für die nächsten 60 Jahre zu verdienen", sagte Dombret.

Zusatzinformationen