Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Frankfurt am Main | 22.09.2017

Weidmann in Beirat zur Förderung von Finanzbildung berufen

Bundesbankpräsident Jens Weidmann ist in einen internationalen Beirat zur Förderung der finanziellen Bildung junger Menschen in Europa berufen worden. Der Beirat, der von der italienischen Organisation Osservatorio Permanente Giovani-Editori gegründet wurde, will sich dafür einsetzten, die ökonomische und finanzielle Bildung junger Europäerinnen und Europäer zu verbessern.

Neben dem Bundesbankpräsidenten gehören dem Gremium Klaas Knot (Präsident der niederländischen Zentralbank), Luis M. Linde (Gouverneur der Banco de España) sowie Francois Villeroy de Galhau (Gouverneur der Banque de France) und Ignacio Visco (Governeur der Banca d'Italia) an. Vorsitzender des Beirats ist der Präsident der Osservatorio Permanente Giovani-Editori, Andrea Ceccherini. Das erste Treffen der Beiratsmitglieder soll Anfang des kommenden Jahres in Florenz stattfinden.

Die Förderung finanzieller Bildung ist auch ein wichtiges Thema der diesjährigen deutschen G20-Präsidentschaft. Weidmann hatte sich in diesem Rahmen dafür ausgesprochen, der finanziellen Bildung in den größten Industrie- und Schwellenländern eine größere Bedeutung zu schenken.

Zusatzinformationen