Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Global systemrelevante Bank

Eine Bank gilt als global systemrelevant (Global Systemically Important Bank, G-SIB), wenn durch bei ihr auftretende Schwierigkeiten bzw. ihren Zusammenbruch das Funktionieren des globalen Finanzsystems und der Realwirtschaft gravierend beeinträchtigt würde. Der Finanzstabilitätsrat (Financial Stability Board, FSB) hat weltweit rund 30 Banken anhand bestimmter Kriterien als global systemrelevant eingestuft. Diese Einstufung wird jährlich überprüft. Für diese G-SIBs gelten unter anderem strengere Eigenkapitalvorschriften, damit sie etwaige Verluste besser auffangen können. Darüber hinaus können sie zusätzlichen aufsichtlichen Anforderungen unterliegen, zum Beispiel der Pflicht zur Erstellung von Sanierungs- und Abwicklungsplänen. Die G-SIBs sind eine Untergruppe der Global Systemically Important Financial Institutions (G-SIFIs).