Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Frankfurt am Main | 04.09.2018

Bundesbank begrüßt neue Vorstandsmitglieder

Der Vorstand der Deutschen Bundesbank [+] Von links: Burkhard Balz, Sabine Mauderer, Jens Weidmann, Claudia Buch, Johannes Beermann, Joachim Wuermeling Sabine Mauderer und Burkhard Balz haben zum 1. September 2018 ihr Amt als Mitglied des Vorstands der Bundesbank aufgenommen. Die beiden Juristen folgen auf Carl-Ludwig Thiele und Andreas Dombret, die Ende April 2018 nach achtjähriger Amtszeit aus dem Vorstand ausgeschieden waren.

Die promovierte Juristin Sabine Mauderer arbeitete zuletzt zwölf Jahre bei der staatlichen Förderbank KfW in Frankfurt am Main, seit Februar 2017 als Direktorin im Vorstandsstab. Vor ihrem Eintritt in die KfW war sie unter anderem als persönliche Referentin der damaligen Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium der Finanzen, Barbara Hendricks, tätig (von 2005 bis 2006). Zuvor war sie Referentin in der Deutschen Botschaft in Washington (von 2004 bis 2005) und im Bundesministerium der Finanzen (von 2003 bis 2004).

Burkhard Balz war bis zu seinem Wechsel zur Bundesbank Abgeordneter der Europäischen Volkspartei (EVP) im Europaparlament und koordinierte zuletzt als finanzpolitischer Sprecher des Ausschusses für Wirtschaft und Währung (ECON) einen Bericht über die künftigen Befugnisse des europäischen Finanzaufsichtssystems. Bis 2009 hatte er verschiedene Positionen bei der Commerzbank inne, unter anderem war er Abteilungsdirektor für institutionelle Kunden und Referent im Verbindungsbüro der Commerzbank zur Europäischen Union in Brüssel.

Neue Ressortverteilung

Mit dem Amtsantritt von Mauderer und Balz ist der Bundesbankvorstand mit sechs Mitgliedern wieder vollzählig. Bei seiner ersten Sitzung beschloss er unter anderem folgende Aufteilung der Ressorts: Mauderer ist für die Bereiche Märkte und Personal zuständig, Balz übernimmt die Ressorts Ökonomische Bildung, Hochschule und internationaler Zentralbankdialog sowie Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme.

Bundesbankpräsident Jens Weidmann unterstehen wie bisher die Bereiche Kommunikation, Recht, Volkswirtschaft sowie das Forschungszentrum. Vizepräsidentin Claudia Buch ist unverändert zuständig für die Ressorts Finanzstabilität, Revision und Statistik. Johannes Beermann verantwortet die Bereiche Bargeld, Controlling und Beschaffung, außerdem ist er zuständig für die Verwaltung sowie den davon abgespaltenen Bereich Bau/Campus. Joachim Wuermeling behält die Zuständigkeit für das Ressort Banken und Finanzaufsicht, die er bislang schon interimsweise innehatte, und den Bereich Informationstechnologie. Er verantwortet zudem künftig das Risiko-Controlling.

Zusatzinformationen