Service Navigation

Schnelltest - 1. Serie

Schnelltest - 1. Serie Fühlen - Sehen - Kippen

EN

Je nach Situation möchten Sie vielleicht eine Banknote unauffällig auf Echtheit überprüfen, beispielsweise, damit Ihr Gegenüber nichts davon bemerkt. Während der Test selbst nur Sekundenbruchteile erfordert, muss man sich vorher einige ausgewählte Sicherheitsmerkmale besonders genau ansehen.

Schnelltest mit Fühlen

Durch die Verwendung spezieller Druckverfahren erhalten die Euro-Banknoten ihre einzigartige Oberflächenbeschaffenheit.

Video wird geladen...

Echtes Banknotenpapier fühlt sich griffig und fest an.

Video wird geladen...

Fühlbares Relief: Fahren Sie mit dem Finger über die Vorderseite der Banknote und Sie werden spüren, dass sich der Aufdruck an einigen Stellen dicker anfühlt.  

Schnelltest mit Sehen

Betrachten Sie die Banknote gegen das Licht. Das Wasserzeichen, der Sicherheitsfaden und die unvollständige Zahl werden sichtbar.

Video wird geladen...

Unvollständige Zahl: Betrachten Sie die Banknote gegen das Licht. Auf der Vorderseite sind links oben, auf der Rückseite rechts oben jeweils Teile der Wertzahl aufgedruckt, die sich in der Durchsicht exakt zur ganzen Wertzahl ergänzen.

Video wird geladen...

Wasserzeichen: Betrachten Sie die Banknote gegen das Licht. Ein schemenhaftes Motiv und die Wertzahl werden sichtbar. Legt man den Geldschein auf eine dunkle Oberfläche, so werden die hellen Stellen dunkler.

Video wird geladen...

Sicherheitsfaden: Betrachten Sie die Banknote gegen das Licht. Der Sicherheitsfaden – ein vertikal durch die Banknote verlaufender dunkler Streifen – erscheint. Auf ihm werden das Wort „EURO“ und die Wertzahl in sehr kleiner Schrift sichtbar.

Schnelltest mit Kippen

Jede Banknote der ersten Euro-Serie weist sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite je ein Echtheitsmerkmal aus der Kategorie "Kippen" auf: Hologramm oder Farbwechsel. Also ist immer ein "Kippen"-Merkmal sichtbar. Sie sehen sich die Banknote schon an, wenn Ihr Gegenüber sie Ihnen reicht. Während er den Arm ausstreckt, verändert sich der Betrachtungswinkel auf die Banknote. So können Sie das Geld oft schon prüfen, bevor Sie es in der Hand haben.

War die Banknote gefaltet oder konnten Sie aus einem sonstigen Grund nichts erkennen, dann müssen Sie die Banknote auffalten oder glätten. Eine winzige Kippbewegung aus dem Handgelenk lässt sich in diesem Bewegungsablauf unauffällig unterbringen. Schauen Sie dabei auf die Banknote.

Video wird geladen...

Glanzstreifen 5-20 €: Kippen Sie die Banknote. Auf der Rückseite des Geldscheins erscheint ein goldfarbener Streifen, in dem die Wertzahl und das €-Symbol zu erkennen sind.

Video wird geladen...

Hologramm 5-20 €: Beim Kippen der Banknote werden im Hologramm abwechselnd die Wertzahl und das €-Symbol sichtbar.

Schon eine relativ geringe Kippbewegung führt zum Farbwechsel (Rückseite 50-500 €) bzw. zur Sichtbarkeit des Glanzstreifens (Rückseite 5-20 €), wenn Sie auf den Effekt achten. Leider lassen sich nicht alle Eigenschaften des Hologrammes (Vorderseite) in voller Detailschärfe prüfen. Hier reicht es, bei den Hologramm der 50 € - 500 € Scheinen auf die Bewegung der konzentrischen Kreise aus Regenbogenfarben zu achten. Bei den 5 € - 20 € Scheinen wandern die Regenbogenfarben parallel durch den Hologrammstreifen.

Video wird geladen...

Hologramm 50-500 €: Beim Kippen der Banknote werden im Hologramm abwechselnd die Wertzahl und ein Fenster bzw. ein Tor sichtbar.

Nach oben