Service Navigation

Finanz- und Währungssystem

Handelsraum der Börse in Frankfurt am Main
Finanz- und Währungsstabilität

Störungen im Finanz- und Währungssystem können Wirtschaftswachstum und Beschäftigung schaden und Staatshaushalte belasten. Die Bundesbank beobachtet das Finanz- und Währungssystem, analysiert systemische Risiken und arbeitet in nationalen, europäischen und internationalen Gremien und Institutionen mit, um Gefahren rechtzeitig zu erkennen und Finanzkrisen durch risikoadäquate Maßnahmen und Regulierung vorzubeugen.

AFS hält deutsches Finanzsystem für stabil, warnt aber vor Unsicherheiten

Der Ausschuss für Finanzstabilität (AFS) sieht die Risiken für die Stabilität des deutschen Finanzsystems insgesamt als derzeit gering an. Allerdings bergen die günstige Konjunktur und niedrige Zinsen die Gefahr, dass Marktteilnehmer Risiken unterschätzen, heißt es im neuen Bericht des AFS an den Deutschen Bundestag.

G7-Staaten verabschieden Grundelemente zur effektiven Bewertung der Cyber-Sicherheit im Finanzsektor
Blaue Binärzahlen auf einem PC-Bildschirm

Am Rande der Herbsttagung des Internationalen Währungsfonds in Washington D.C. haben die Finanzminister und Notenbankengouverneure der G7-Staaten einen Bericht mit Grundelementen zur effektiven Bewertung von Cyber-Sicherheit im Finanzsektor verabschiedet.

Kapitalzuschläge für system­relevante Banken in Deutschland
Skyline von Frankfurt am Main

Seit dem 1. Januar 2017 müssen anderweitig systemrelevante Banken in Deutschland eine zusätzliche Kapitalpufferanforderung zur Stärkung ihrer Widerstandsfähigkeit erfüllen. Die Liste der betreffenden Institute wurde nun aktualisiert und von der Bundesanstalt für Finanzdienst­leistungsaufsicht veröffentlicht.

Internationale Zusammenarbeit

Die Bundesbank bringt ihre Expertise in zahlreichen europäischen und internationalen Gremien und Organisationen ein, in denen Fragen der Finanzstabilität sowie des Finanz- und Währungssystems analysiert und entsprechende Politikmaßnahmen abgestimmt werden.

Reden
Claudia Buch während eines Gesprächs

Mitglieder des Vorstandes der Bundesbank, darunter Vizepräsidentin Claudia M. Buch, nehmen bei verschiedenen Anlässen regelmäßig Stellung zu Fragestellungen des Finanz- und Währungssystems.

Diskussionspapiere

Wissenschaftlich ausgerichtete Arbeiten des Forschungszentrums, darunter auch zum Thema Finanzstabilität, größtenteils in englischer Sprache.

Stellungnahmen

Hier finden Sie relevante Stellungnahmen der Deutschen Bundesbank, darunter auch zum Thema Finanzstabilität.

Konferenzen

Hier finden Sie eine Übersicht der Konferenzen der Deutschen Bundesbank zum Thema Finanz- und Währungsstabilität.

Nach oben