Service Navigation

Gezielte längerfristige Refinanzierungs­geschäfte II

Gezielte längerfristige Refinanzierungsgeschäfte II

Der EZB-Rat hat in seiner Sitzung am 10. März 2016 angekündigt, zur Verbesserung der geldpolitischen Transmission weitere Anreize für die Kreditvergabe der Banken zu setzen und eine weitere Serie gezielter längerfristiger Refinanzierungsgeschäfte II (GLRG-II) durchzuführen. Die genauen Ausführungsbestimmungen wurden schließlich am 28. April 2016 im GLRG-II Rechtsakt vom EZB-Rat beschlossen, welcher am 31. Oktober 2016 vom EZB-Rat angepasst wurde.

Es werden insgesamt vier GLRG-II beginnend im Juni 2016 in vierteljährlichem Abstand durchgeführt. Jedes GLRG-II wird dabei mit einer vierjährigen Laufzeit sowie einer freiwilligen Rückzahlungsoption ausgestattet sein. Bei entsprechender Nettokreditvergabe wird eine Prämie bis zur Höhe des Zinssatzes der Einlagefazilität gewährt.

Teilnahmemöglichkeiten

Die Teilnahme an den GLRG‑II kann entweder als Einzelinstitut oder in Form einer Bietergruppe erfolgen. Einzelinstitute müssen Zugang zu den geldpolitischen Tenderoperationen haben; bei einer Bietergruppe ist dies nur für das sog. Leitinstitut erforderlich.

Bietungsobergrenzen (Kreditlimits)

Geschäftspartner können im Rahmen der vier GLRG‑II insgesamt bis zu 30% ihres am 31. Januar 2016 ausstehenden Bestands anrechenbarer Kredite aufnehmen, abzüglich noch ausstehender, im Rahmen der ersten beiden GLRG im September und Dezember 2014 aufgenommener Kredite.

Zinssatz

Der Zinssatz der GLRG‑II orientiert sich an der Nettokreditvergabe der Institute. Hier haben wir Ihnen eine Übersicht zusammengestellt.

Meldepflichten und Audit

Zur Berechnung der Benchmark, der Bietungslimits und des anzuwendenden Zinssatzes müssen Geschäftspartner, die an den GLRGII teilnehmen wollen, der Deutschen Bundesbank weiterhin Meldedaten bestimmter ausstehender Kredite in Form eines Meldeschemas übermitteln. Die Meldeperioden wurden jedoch auf insgesamt zwei reduziert.

Freiwillige vorzeitige Rückzahlungen

Im Rahmen der GLRG‑II aufgenommene Mittel können zwei Jahre nach ihrer Valutierung in vierteljährlichem Rhythmus freiwillig zurückgezahlt werden.

Ausstehende GLRG-II

Informationen zu den bisher zugeteilten Tendern.

Downloadbereich

Alle zu den GLRG‑II verfügbaren Dokumente auf einen Blick

Nach oben