Gastbeitrag von Burkhard Balz und Jan Paulick im „ifo Schnelldienst“

Burkhard Balz
Burkhard Balz
Im Gastbeitrag des ifo Schnelldienst zum Thema „Parallelwährungen jenseits der Finanzaufsicht – Haben Bitcoin und Libra eine Zukunft?“ äußern sich Burkhard Balz (Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank) und Jan Paulick (Volkswirt im Bereich Analyse des Zahlungsverkehrs und der Abwicklungssysteme der Deutschen Bundesbank) zu privaten Zahlungsmitteln und der Rolle von Zentralbanken im digitalen Zeitalter.

Jan Paulick
Jan Paulick
Balz und Paulick weisen darauf hin, dass Zentralbanken gefordert sind, mit neuen technologischen Möglichkeiten umzugehen. Dazu gehört die Weiterentwicklung der eigenen Systeme, aber auch die angemessene Reaktion auf Initiativen des Privatsektors. In jedem Fall darf die Erfüllung des Mandats von Zentralbanken für eine stabile Währung, ein stabiles Finanzsystem und sicheren Zahlungsverkehr nicht beeinträchtigt werden.