Newsletter „Zahlungsverkehr und Wertpapierabwicklung“ 25. Ausgabe – März 2016

Wenn die SMS, die E-Mail oder die WhatsApp-Nachricht nahezu in Echtzeit funktioniert, warum soll eine Zahlung dann noch einen ganzen Tag dauern? Um alltägliche unbare Zahlungen – sogenannte Massenzahlungen – zukünftig in Echtzeit abwickeln zu können, arbeitet die Branche am Thema „Instant Payments“. Über die aktuellen Entwicklungen informieren wir Sie in dieser Ausgabe unseres Newsletters.

Darüber hinaus berichten wir unter anderem darüber, welche Herausforderungen mit der zunehmenden Digitalisierung bezüglich der Sicherheit bestehen, inwiefern die Sicherheiteneinreichung bei der Bundesbank ein Indikator für Veränderungen an den Finanzmärkten sein könnte und wie sich der unbare Zahlungsverkehr über die Bundesbank im Jahr 2015 entwickelt hat.

Inhalt

  • Massenzahlungsverkehr in Echtzeit: Aktuelle Entwicklungen Instant Payments
  • Zunehmende Digitalisierung im Zahlungsverkehr: Herausforderung für die Sicherheit
  • Sicherheiteneinreichung bei der Deutschen Bundesbank – ein Indikator für Veränderungen an den Finanzmärkten?
  • Unbarer Zahlungsverkehr über die Deutsche Bundesbank im Jahr 2015
  • Blockchain im Fokus
  • Weitere Informationen