Newsletter „Zahlungsverkehr und Wertpapierabwicklung“ 23. Ausgabe – September 2015

Der vorliegende Newsletter berichtet über Anwendungen für Zahlungsverkehrs- und Wertpapierabwicklung, die sich in verschiedenen Stadien im „Produktlebenszyklus“ befinden.

Bei T2S sind wir mit der Migration des italienischen Zentralverwahrers Monte Titoli am 31. August 2015 voll und ganz im operativen Betrieb angekommen. Parallel dazu laufen die Testaktivitäten der folgenden Migrationswellen sowie deren Vorbereitungen für die Migration auf Hochtouren. Bei den sogenannten „Instant Payments“ befinden wir uns derzeit noch auf der Suche nach einer europäischen Lösung, d.h. erst in der Konzeptphase. Es wird darüber nachgedacht, wie Zahlungen rund um die Uhr annähernd in Echtzeit abgewickelt werden können. Derzeit dauert das im SEPA-Raum maximal einen Geschäftstag.

Beim Card Fraud Report 2015 werden dagegen Probleme des laufenden Betriebs bzw. Verbesserungen thematisiert. Grundlage für alle Verbesserungen, gleich ob Prozess- oder Produktinnovation, sind jedoch stets einschlägige Analysen. Eine gute Übersicht über wichtige Themen und ihre analytische Behandlung durch Forscher und Praktiker aus aller Welt bot unsere erste International Conference on Payments and Settlement in Eltville. Möglicherweise wurde dort diskutiert, was wir in wenigen Jahren
umsetzen können.

Inhalt

  • Italienischer Markt startet erfolgreich Wertpapierabwicklung in TARGET2-Securities
  • Echtzeitzahlungen im Massenzahlungsverkehr: Instant Payments
  • Card Fraud Report 2015
  • International Conference on Payments and Settlement
  • Neue Publikation: Analyzing the Economics of Financial Market Infrastructures
  • Weitere Informationen