Service Navigation

About us

About us

Das Zentrum für internationalen Zentralbankdialog der Deutschen Bundesbank pflegt den fachlichen Austausch mit Zentralbanken und Währungsbehörden weltweit und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur internationalen Währungs- und Finanzstabilität.

In zwölf Ländern unterhält die Bundesbank Repräsentanzen und Repräsentanten. Sie beobachten laufend die Volkswirtschaften und stehen vor Ort im engen Dialog mit der Finanzwirtschaft. 

Beschäftigten aus Zentralbanken und Aufsichtsbehörden aus der ganzen Welt bieten wir vielfältige Möglichkeiten zum multilateralen fachlichen Dialog. Unsere Internationalen Zentralbankkurse laden zu einem Wissens- und Erfahrungsaustausch ein. Im Rahmen von bilateralen Projekten können sich unsere Experten intensiv im fachlichen Dialog um  individuelle Fragestellungen eines Partnerlandes kümmern. Darüber hinaus beteiligt sich die Bundesbank an EU-finanzierten Partnerschaftsprojekten.

Mittlerweile erreicht dieser Austausch unter Zentralbanken jährlich rund 3000 Experten aus über 90 Ländern der ganzen Welt. Der geografische Schwerpunkt hat sich im Laufe der Jahre verändert. Lag er Anfang der 1990er Jahre nach der politischen Wende in Osteuropa und der ehemaligen Sowjetunion, kamen später die Wachstumsregionen Süd- und Südostasiens sowie Afrika und Lateinamerika dazu.

Das Zentrum für internationalen Zentralbankdialog folgt den ESZB „Best Practices“, die unter Mitwirkung der Bundesbank erarbeitet und im Dezember 2017 veröffentlicht wurden.

Nach oben