Service Navigation

Deutsche Besatzung Belgiens, Bankbillet

Deutsche Besatzung Belgiens, Bankbillet Société Générale de Belgique, 100 Francs, 06.03.1918

Deutsche Besatzung Belgiens, Bankbillet, Société Générale de Belgique, 100 Francs, 06.03.1918

Die Société Général pour favoriser l’Industrie nationale war 1822 vom König der Niederlande gegründet worden und übernahm die Notenbankfunktion für das von den Niederlanden losgelöste Belgien bis zur Einrichtung der Banque Nationale de Belgique 1835. Erneute Legitimation zur Papiergeldausgabe erhielt das Unternehmen nach 80jähriger Unterbrechung zu Beginn des Ersten Weltkrieges von der deutschen Regierung, nachdem mit Ausbruch des Krieges die belgische Regierung ins Exil geflohen war und Druckplatten der Banque Nationale de Belgique mitgenommen hatten. Die Besatzungsausgaben von 1914 bis 1918 gab es in Nominalwerten zu 1, 2, 5, 20, 100 und 1000 Francs.

[Objekt-Id. 64642]

Nach oben