Service Navigation

Königreich Westfalen

Königreich Westfalen Schatzschein zu 100 und 250 Franken, 08. Juli 1812

Schatzschein zu 100 und 250 Franken, Königreich Westfalen

Das Königreich Westfalen bestand 1807-1813 und wurde von Jérome Bonaparte, dem Bruder Napoleons Bonaparte, verwaltet. Für Zahlungen von staatlichen Dienstleistungen gab das Königreich Schatzscheine zunächst mit handschriftlich eingetragenen Nominalen, dann mit gedruckten Wertangaben zu 20, 50, 100 und 250 Franken aus.

Die Scheine haben einen abgetrennten Talonabschnitt links, einen Prägestempel mit einem Adler und den Initialen JN für Jerome Napoleon im Schild, sowie der Umschrift "GEN:INTENDANZ DES STAATSSCHATZES" und ein Wasserzeichen mit der schreibschriftlichen Angabe "Schatzschein" in einem Oval.

100 Franken: [Datensatz Id. 75854]
250 Franken: [Datensatz Id. 75858]


Nach oben