Bargeld-Logistik in der neuen Fililae in Dortmund

Geldbearbeitung zukunftsfähig gestalten Ausbildungsgänge - Mittlerer Bankdienst

Es gibt in der Neuen Filiale Dortmund keine Schienen. Es gibt keine Weichen, keine Schilder und keine Signale. Und weil es das alles nicht gibt, ist es umso faszinierender, den fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) dabei zuzusehen, wie sie sich wie von Geisterhand durch die Hallen bewegen. Von den Übergabeschaltern für Banknoten in Richtung Tresor. Vom Tresor zu den Auspacktischen in der Geldbearbeitung, von wo aus sie die bearbeiteten und verpackten Banknoten wieder zurück in den Tresor fahren. Es herrscht viel Verkehr. Die gelben FTFs, die aussehen wie eine Kreuzung aus einem Gabelstapler und dem Filmroboter Wall-E, halten Abstand, wechseln Spuren und beachten Vorfahrten, während sie zuverlässig Geldbehälter hin und her bewegen. Die Fahrzeuge orientieren sich dabei mittels Lasernavigation an Reflektoren, die an den Wänden installiert sind.

Die Geldbearbeitung selbst findet mit modernsten Maschinen statt. Ein automatisiertes Hochregallager sorgt für eine reibungslose Bargeldlagerung . Die Schnittstellen zu den Kunden – die Bargeldübergabeschalter – sind wie auch der Rest der Filiale sicherheitstechnisch und ergonomisch auf aktuellstem Stand der Technik.

All das unterstützt die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Filiale Dortmund enorm und zeigt, wie Digitalisierung und Modernisierung Arbeitsprozesse erleichtern können.