Ingenieur*in für Versorgungs- und Energietechnik

Bewerbungsschluss: 05.12.2021

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Bau in unserer Zentrale am Dienstort München eine*n Ingenieur*in für Versorgungs- und Energietechnik.

Unsere Gebäude verfügen über eine komplexe und hochwertige technische Ausrüstung und erfordern bei der Errichtung sowie im Bauunterhalt eine entsprechende qualifizierte Projektbetreuung bzw. Projektsteuerung. Bauliche Veränderungen im Bestand oder Neubauten werden insbesondere unter den Aspekten Energieeinsparung und Nachhaltigkeit geplant. Ein selbständig und professionell zusammenarbeitendes Team aus Architekt*innen, Fachingenieur*innen (u. a. aus den Bereichen HKLS und ELT) und CAD-Zeichner*innen freut sich auf Sie. Wir bieten einen Arbeitsplatz mit hochwertiger Kommunikationstechnik und eigenem Kasino in modernem Ambiente in der Parkstadt Schwabing, Leopoldstraße.

Ihre Aufgaben

Sie übernehmen in interdisziplinären Teams eigenverantwortlich Bauherrenaufgaben in allen Leistungsphasen der HOAI. Sie betreuen und steuern komplexe und hoch technisierte Projekte unter Beachtung der Terminvorgaben, von Wirtschaftlichkeitsaspekten, hohen Qualitätsstandards und identifizieren Optimierungspotenzial an Bestandsanlagen hinsichtlich Effizienz und Organisation. Zudem nehmen Sie Aufgaben des agilen Projektmanagements (u. a. technische Gebäudeausrüstung (TGA), Heizungs-, Kälte-, Raumluft-, Klimatechnik, Gebäudeautomation) wahr und beaufsichtigen den technischen Betrieb inkl. Beratung und Unterstützung bei der Instandhaltung. Auch übernehmen Sie die Beauftragung und Führung der externen Fachingenieure sowie die Planung und Bauleitung kleinerer Baumaßnahmen.

Ihr Profil

  • Akkreditierter Bachelor- oder gleichwertiger Studienabschluss der Versorgungstechnik, des Maschinenbaus oder artverwandter Studiengänge
  • Erfahrung in der Planung betriebstechnischer Anlagen sowie in der Abwicklung von Bauprojekten
  • Kenntnisse bauspezifischer Software (z. B. AVA, BACnet) sowie einschlägiger Normen und Regelungen (z. B. DIN, VDI, VgV, VOB, HOAI)
  • Ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie sicheres Auftreten und Überzeugungsfähigkeit
  • Bereitschaft zu gelegentlichen innerdeutschen Dienstreisen
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot

Neben anspruchsvollen Aufgaben bieten wir Ihnen attraktive Beschäftigungsbedingungen wie beispielsweise eine unbefristete und krisensichere Anstellung mit langfristiger Perspektive, 30 Urlaubstage, ein kostenloses Jobticket, attraktive Homeoffice-Möglichkeiten, ein Dienstlaptop und ein Diensthandy sowie eine Vergütung in Anlehnung an den TVöD auf Basis der Entgeltgruppe 11 zuzüglich einer Bankzulage. Bei uns erwarten Sie ein umfangreiches Weiterbildungsangebot, eine verlässliche Einarbeitung durch ein engagiertes und motiviertes Team sowie vielfältige Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Eine Verbeamtung ist grundsätzlich möglich. Ein bestehendes Beamtenverhältnis (bis A 12 gD) kann ggf. fortgeführt werden.

Wir erwarten die Bereitschaft, sich einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) zu unterziehen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Deutsche Bundesbank fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Daher begrüßen wir besonders Bewerbungen von Frauen.

Ihre Fragen rund um die Ausschreibung und Ihre Bewerbung beantwortet Ihnen gerne Herr Marco Rondinella, Telefon 069 9566-4012. Ansprechpersonen für Ihre fachlichen Fragen sind Herr Tim Köhne, Telefon 089 2889-2541 und Herr Wolfgang Kraft, Telefon 089 2889-2519.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 5. Dezember 2021 unter Angabe der Kennziffer 2021_0886_02.