Sachbearbeiter*in im Bereich der Weiterentwicklung der Videotechnik

Bewerbungsschluss: 18.05.2021

Wir suchen für unser Servicezentrum Automatisierung der Geldbearbeitung in München eine*n Sachbearbeiter*in im Bereich der Weiterentwicklung der Videotechnik.

Ihre Aufgaben

Als Mitglied des Entwicklungsteams entwerfen Sie Fachanforderungen und bewerten Lösungsvorschläge für Videoanlagen, außerdem testen Sie Referenzanlagen externer Anbieter. Des Weiteren arbeiten Sie im Changemanagement für Videoanlagen mit und schulen bankeigenes Personal in der Nutzung der Videoanlagen.

Ihr Profil

  • Akkreditierter Bachelor- oder gleichwertiger Studienabschluss als Wirtschaftsingenieur möglichst mit Schwerpunkt Informatik, (Fertigungs-)Technik oder Maschinenbau oder vergleichbare Kenntnisse aus einer langjährigen Berufserfahrung
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der Videotechnik sind von Vorteil
  • Kenntnisse gängiger Dokumentations- und Testwerkzeuge
  • Teamfähigkeit, Engagement, Verantwortungsbewusstsein sowie analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im Inland
  • Sehr gute Deutsch-Kenntnisse

Unser Angebot

Wir bieten einen unbefristeten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst. Darüber hinaus bieten wir Ihnen attraktive Beschäftigungsbedingungen (z. B. kostenloses Jobticket, Konto- und Depotführung). Sie erhalten eine Vergütung auf Basis der Entgeltgruppe 9b TVöD zzgl. einer Bankzulage. Darüber hinaus fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Pflege.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Deutsche Bundesbank fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Daher begrüßen wir besonders Bewerbungen von Frauen. Ansprechpartner für Ihre fachlichen Fragen ist Herr Schiweck, Telefon 089/2889-2152. Für personalwirtschaftliche Themen kontaktieren Sie bitte Frau Duschinski, Telefon 089/2889-3485.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 18.05.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021_0318_02.