Spezialist*in für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Bewerbungsschluss: 29.05.2022

Für die Stabstelle im Zentralbereich Märkte in unserer Zentrale in Frankfurt am Main suchen wir zunächst befristet bis 30. Juni 2026 eine*n Spezialist*in für Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Die direkt der Zentralbereichsleitung zugeordnete Stabsstelle unterstützt das für Finanzmärkte und Nachhaltigkeit zuständige Vorstandsmitglied unmittelbar bei seiner Arbeit. Die in der Stabsstelle erarbeiteten Analysen und strategischen Positionierungen fließen insbesondere in die internationale Gremienarbeit ein und beeinflussen so hochrangige Diskussionen zur Nachhaltigkeit im Finanzsystem.

Ihre Aufgaben

Auf Grundlage der Aufgaben der Bundesbank analysieren Sie die Auswirkungen des Klimawandels, der (inter)nationalen Klimaschutzpolitik und des Biodiversitätsverlustes. Ihren Fokus legen Sie dabei auf die makroökonomischen Folgen dieser Entwicklungen und die Finanzierung der erforderlichen Transformation der Wirtschaft. Durch Ihre Arbeit setzen Sie in Abstimmung mit dem zuständigen Vorstandsmitglied Schwerpunkte für das Network for Greening the Financial System (NGFS), entwickeln im fachbereichsübergreifenden Austausch strategische Positionen für die Bundesbank und bereiten diese für das Vorstandsmitglied und die Zentralbereichsleitung auf. Darüber hinaus koordinieren Sie die Arbeit der Bundesbank im und für das NGFS und stimmen sich dafür mit internen und externen Stakeholdern ab.

Ihr Profil

  • ​​Akkreditierter Master oder gleichwertiger Studienabschluss in einem für die Position relevanten Fach (z.B. Wirtschafts- oder Naturwissenschaften, Nachhaltigkeitsmanagement)
  • Ausgeprägtes Verständnis von Nachhaltigkeitsthemen (insbesondere die Dekarbonisierung und Transformation der Wirtschaft)
  • Gute Kenntnisse der internationalen Ziele, Maßnahmen und (multilateralen) Vereinbarungen zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit
  • Kenntnisse einschlägiger nationaler und europäischer regulatorischer Rahmenwerke und Initiativen zu Sustainable Finance sowie zu Biodiversität sind von Vorteil
  • Idealerweise mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Nachhaltigkeit, z. B. in internationalen Organisationen, nationalen Behörden, der (Strategie-)Beratung, einer Geschäftsbank oder der Wissenschaft
  • Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, selbständige und strukturierte Arbeitsweise, ausgeprägte Team- und Lösungsorientierung
  •  Fähigkeit, sich auch unter Zeitdruck schnell in neue Themen und Fragestellungen einzuarbeiten
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten in deutscher und englischer Sprache

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einzigartige Aufgaben mit direktem Vorstandskontakt in einem internationalen Umfeld, in dem Sie zukunftsweisende Entwicklungen mitgestalten können. Bei uns erwarten Sie attraktive Beschäftigungsbedingungen mit zielgerichteter Einarbeitung, umfangreichem Weiterbildungsangebot, einem kostenlosen Jobticket sowie flexibel planbaren Arbeitszeiten inklusive Home-Office-Möglichkeiten. Sie erhalten eine Vergütung entsprechend Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung in Anlehnung an den TVöD zuzüglich einer Bankzulage. Ein bestehendes Beamtenverhältnis im höheren Dienst (bis A 15) kann z. B. im Weg einer Abordnung fortgeführt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Deutsche Bundesbank fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Daher begrüßen wir besonders Bewerbungen von Frauen.

Ihre Fragen rund um die Ausschreibung und Ihre Bewerbung beantwortet Ihnen gerne Frau Julia Waldenmayr, Telefon 069 9566-4118. Ansprechperson für Ihre fachlichen Fragen ist Herr Henner Asche, Telefon 069 9566-2385. 

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 29. Mai 2022 unter Angabe der Kennziffer 2022_0416_02.