Wirtschaftswissenschaftler*in oder Wirtschaftsjurist*in für Grundsatzfragen der Rechnungslegung, der Wirtschaftsprüfung und der Säule 3

Bewerbungsschluss: 19.09.2021

Wir suchen für den Bereich Banken und Finanzaufsicht in unserer Zentrale in Frankfurt am Main eine*n Wirtschaftswissenschaftler*in oder Wirtschaftsjurist*in für Grundsatzfragen der Rechnungslegung, der Wirtschaftsprüfung und der Säule 3.

Ihre Aufgaben

Sie bearbeiten Grundsatzfragen der Rechnungslegung, der Abschlussprüfung sowie der Offenlegungsanforderungen für Kreditinstitute insbesondere im Zusammenspiel mit aufsichtlichen Regulierungsanforderungen. Ihr Expertenwissen bringen Sie in nationalen und internationalen Arbeitsgruppen ein und fertigen Positionierungen und Stellungnahmen auch für die Leitungsebene der Bank an. Durch Ihre Arbeit gestalten Sie die inhaltliche und konzeptionelle Weiterentwicklung der jeweiligen Vorschriften zur Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung und zur aufsichtlichen Offenlegung (Säule 3) auf nationaler und internationaler Ebene mit.

Ihr Profil

  • Akkreditierter Master- oder gleichwertiger Studienabschluss der Wirtschaftswissenschaften oder des (Wirtschafts-)Rechts bzw. vergleichbarer Studienabschluss
  • Sehr gute Kenntnisse der nationalen (HGB) und internationalen (IFRS) Rechnungslegungs- und Wirtschaftsprüfungsvorschriften
  • Gute Kenntnisse des Bankgeschäftes und der bankaufsichtlichen Regulierungsvorschriften, insbesondere. der Säule 3
  • Einschlägige praktische Erfahrung in der Bearbeitung von Grundsatzfragen, der Gremienarbeit und/oder eine vertiefte Beschäftigung mit den für die Stelle relevanten Themen, nachgewiesen z. B. durch eine Promotion
  • Ausgeprägte Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu analysieren und die Ergebnisse prägnant und verständlich darzustellen
  • Eigenständige und gleichzeitig teamorientierte Arbeitsweise, interkulturelle Kompetenz sowie sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot

Neben einzigartigen Aufgaben im internationalen Umfeld bieten wir einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz mit verlässlichen und attraktiven Beschäftigungsbedingungen (z. B. kostenloses Rhein-Main Jobticket). Sie erhalten eine Vergütung in Anlehnung an den TVöD auf Basis der Entgeltgruppe 13 zuzüglich einer Bankzulage. Die Aufstiegsmöglichkeiten des öffentlichen Dienstes, einschließlich der Möglichkeit einer Verbeamtung, stehen Ihnen offen. Ein bestehendes Beamtenverhältnis (bis A 15) kann fortgeführt werden. Bei uns erwarten Sie ein umfangreiches Weiterbildungsangebot sowie flexibel planbare Arbeitszeiten.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Deutsche Bundesbank fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Daher begrüßen wir besonders Bewerbungen von Frauen.

Ihre Fragen rund um die Ausschreibung und Ihre Bewerbung beantwortet Ihnen gerne Frau Caren-Berit Rödiger, Telefon 069 9566-1923. Ansprechperson für Ihre fachlichen Fragen ist Herr Gerhard Klopf, Telefon 069 9566-3210.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 19. September 2021 unter Angabe der Kennziffer 2021_0669_02.