Formular-Center

Mit Inkrafttreten der AWV-Änderungen zum 1. September 2013 sind grundsätzlich alle außenwirtschaftlichen Meldungen von Unternehmen, Banken, öffentlichen Stellen und Privatpersonen elektronisch direkt bei der Deutschen Bundesbank einzureichen.

Bestandsmeldungen über grenzüberschreitende Unternehmensbeteiligungen

Inländische Unternehmen, Banken, öffentliche Stellen und Privatpersonen haben jährlich grenzüberschreitende Unternehmensbeteiligungen zu melden, wenn der Anteil am Kapital oder der Stimmrechte 10 % oder mehr beträgt und das Investitionsobjekt eine Bilanzsumme von 3 Mio (oder den Gegenwert, falls in anderer Währung bilanziert wird) übersteigt.

Meldeformulare:

  • K 3 - Vermögen von Inländern im Ausland

  • K 4 - Vermögen von Ausländern im Inland