Überarbeitung der ESZB-Zahlungsverkehrsstatistik Überarbeitung der Verordnung zur Zahlungsverkehrsstatistik, Hinweis zur öffentlichen Konsultation

Die ESZB-Zahlungsverkehrsstatistik wird derzeit grundlegend überarbeitet. Der Entwurf der Änderungsverordnung sieht eine deutliche Ausweitung der bisherigen, jährlichen Meldepflichten zur Zahlungsverkehrsstatistik vor. Diese betreffen insbesondere neuere Entwicklungen im Zahlungsverkehr, die Erhebung von Betrugsdaten und grenzüberschreitende Kartenzahlungen nach einzelnen Güter- und Dienstleistungskategorien sowie Empfängerländern. Die Meldefrequenz für einige Positionen wird zukünftig voraussichtlich vierteljährlich und für die meisten Positionen halbjährlich sein.

Öffentliche Konsultation

Am 27. Februar 2020 hat die Europäische Zentralbank (EZB) die öffentliche Konsultation zum Entwurf der Änderungsverordnung zur Zahlungsverkehrsstatistik gestartet. Stellungnahmen können bis zum 7. Mai 2020 abgegeben werden.