Die neue geldpolitische Strategie des Eurosystems Lehrerfortbildung

Referent: Dr. Rainer Naser
Zielgruppe: Personen aus Berlin und Brandenburg

Finanzmarkt- und Coronakrise haben nicht nur das geldpolitische Instrumentarium des Eurosystems vermutlich auf Dauer verändert, sondern auch zu einer Revision der geldpolitischen Strategie geführt. In Zukunft strebt die EZB ein symmetrisches mittelfristiges Inflationsziel an, sie wird u. U. bei deflationären Risiken aggressiver reagieren als bei inflationären, stärker die Preisentwicklung bei selbst genutzten Wohnraum berücksichtigen. Die Zwei-Säulen-Analyse wurde durch eine integrierte wirtschaftliche sowie monetäre und wirtschaftliche Analyse ersetzt. Zugleich hat sich die EZB auf einen klimabezogenen Maßnahmenkatalog verpflichtet. Der Vortrag wird sowohl die Gründe für die Strategierevision als auch die Implikationen für die Geldpolitik thematisieren.

Bitte melden Sie sich per E-Mail an. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung und sollte die Veranstaltung virtuell stattfinden, zeitnah zum Termin eine gesonderte E-Mail mit den Einwahldaten.