Entwicklung der US-Wirtschaft – Ende der Corona- Krise in Sicht Forum Bundesbank – Hauptverwaltung in Hessen

Die Vorträge in der Veranstaltungsreihe „Forum Bundesbank“ der Hauptverwaltung in Hessen richten sich an die allgemeine Öffentlichkeit. Expertinnen und Experten der Bundesbank sowie externe Fachleute referieren in anschaulicher und allgemein verständlicher Weise über die aktuellen Herausforderungen der Geldpolitik und andere Themen der Zentralbanken.

 

Julia von Borstel

Vortrag von Julia von Borstel, Stellvertretende Leiterin der Repräsentanz der Deutschen Bundesbank in New York, am Donnerstag, den 04.11.2021, um 18:00 Uhr

Inhalt

Auf den Ausbruch der Corona-Pandemie folgte der schwerste Wirtschaftseinbruch in den USA seit 1945. Sowohl die amerikanische Geld- als auch Fiskalpolitik reagierten beherzt auf die Krise. Entsprechend zügig konnte sich die Wirtschaft erholen und erreichte bereits in diesem Sommer wieder ihr Vorkrisenniveau. Unterstützend wirkte dabei auch der zügige Impffortschritt im ersten Halbjahr 2021. Die Impfbereitschaft hat jedoch seither deutlich nachgelassen, so dass die Impfquote in den USA nun unterhalb der deutschen verharrt, mit entsprechenden Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen. Dies beeinträchtigt auch weiterhin die Erholung am Arbeitsmarkt, wo noch mehr als fünf Millionen Menschen weniger beschäftigt sind als vor der Krise. Gleichzeitig übersteigt die Inflation seit diesem Frühjahr den Zielwert der amerikanischen Notenbank deutlich. Der Vortrag beleuchtet die unterschiedlichen Aspekte der US-amerikanischen Entwicklung seit dem Ausbruch der Pandemie. Während des Vortrags können über eine Chat-Funktion Fragen an die Referentin gestellt werden

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. Bitte nutzen Sie dazu den Link unter „Kontakt“

Den Link zum Online-Vortrag senden wir einen Tag vor der Veranstaltung an Ihre E-Mail-Adresse.