Service Navigation

Veröffentlichungspraxis und Revisionszyklus

Veröffentlichungspraxis und Revisionszyklus

Auslandsvermögensstatus und Auslandsverschuldung

Der Auslandsvermögensstatus (AVS) und die Auslandsverschuldung werden vierteljährlich, jeweils zum Quartalsende von der Bundesbank aufgestellt und mit einer zeitlichen Verzögerung von einem Quartal veröffentlicht. Das Veröffentlichungsdatum ist jeweils der letzte Arbeitstag im Quartal. Im September jeden Jahres werden im AVS und in der Auslandsverschuldung die für das Ende des Vorjahres vorläufigen, durch Fortschreibung mit Zahlungsbilanztransaktionen ermittelten, Ergebnisse durch dann verfügbare Bestandsdaten abgelöst. Die revidierten Daten werden in einer Pressenotiz veröffentlicht. Spätere Revisionszyklen berücksichtigen weitere Korrekturen in den zugrundeliegenden primärstatistischen Datenquellen oder methodische Änderungen. Informationen zu Veröffentlichungszeitpunkten und Revisionszyklen sind als Download verfügbar.

Die Veröffentlichungen erfolgen in folgender Form:

  • Zeitreihen-Datenbanken
  • Pressenotiz (Jährlicher Auslandsvermögensstatus)
  • Statistisches Beiheft 3, Zahlungsbilanzstatistik
  • Tabellen

Auslandsposition der Bundesbank; Währungsreserven und Fremdwährungsliquidität

Die Auslandsposition der Bundesbank wird monatlich von der Bundesbank berechnet und circa ein bis zwei Wochen nach dem Ende des Berichtsmonats veröffentlicht. 

Das "Data Template on International Reserves and Foreign Currency Liquidity" wird von der Bundesbank monatlich zum Ultimo der Berichtsperiode erstellt. Die wichtigsten Komponenten werden bereits fünf Arbeitstage nach Ende des Berichtsmonats erstellt. Die genauen Veröffentlichungsdaten finden sich im Veröffentlichungskalender.

Die Veröffentlichungen erfolgen in folgender Form:

  • Zeitreihen-Datenbanken
  • Statistisches Beiheft 3, Zahlungsbilanzstatistik
  • Tabellen
Nach oben