Verzinsung

TLTRO-III werden als spreadbasierte besicherte Tenderoperationen durchgeführt, die auf den durchschnittlichen Hauptrefinanzierungszinssatz während der Laufzeit des Geschäfts indexiert sind.
Für Geschäftspartner, deren anrechenbare Nettokreditvergabe im Zeitraum vom 1. April 2019 bis 31. März 2021 über ihrer individuellen Referenzgröße (Benchmark) liegt, wird rückwirkend über die gesamte Laufzeit eine Prämie gewährt. Die Höhe dieser Prämie richtet sich nach der prozentualen Überschreitung der individuellen Referenzgröße und der Differenz zwischen dem durchschnittlichen Hauptrefinanzierungszinssatz und dem durchschnittlichen Zinssatz für die geldpolitische Einlagenfazilität während der Laufzeit des jeweiligen TLTRO-III. Die maximale Prämie ist dabei die Differenz zwischen dem durchschnittlichen Hauptrefinanzierungszinssatz und dem durchschnittlichen Zinssatz für die geldpolitische Einlagenfazilität während der Laufzeit des jeweiligen TLTRO-III.

Für Geschäftspartner, die in der Periode vom 1. April 2018 zum 31. März 2019 eine positive anrechenbare Nettokreditvergabe aufweisen, beläuft sich die Referenzgröße auf null. Für Geschäftspartner, die in derselben Periode eine negative anrechenbare Nettokreditvergabe aufwiesen, beträgt die Referenzgröße die Nettokreditvergabe in ebenjener Periode. 

Die Details zur Berechnung der individuellen Verzinsung und Prämierung entnehmen Sie bitte Annex I des TLTRO-III Rechtsaktes im Downloadbereich.